Eisenach Online

Werbung

Städtisches Umweltamt mit neuen Aufgaben ab 1. Mai

Das Umweltamt der Stadt Eisenach hat zum 1. Mai 2008 zusätzlich die staatlichen Aufgaben übertragen bekommen, die bisher vom Staatlichen Umweltamt in Suhl erfüllt wurden. Grund ist die Behördenstrukturreforn des Freistaates Thüringen, nach der alle vier staatlichen Umweltämter des Landes aufgelöst wurden.

Zu den Aufgaben, die jetzt zusätzlich im städtischen Umweltamt erledigt werden, gehören im Naturschutzbereich unter anderem die Kontrolle von Schutzgebieten. Aber auch der Handel und die Haltung von besonders geschützten Tier- und Pflanzenarten sind zu beaufsichtigen.
Im Bereich des Immissionsschutzes zählt das Chemikalienrecht zu den neu übertragenen Aufgaben. Dabei sind beispielsweise der Umgang, der Handel und die Lagerung von Chemikalien zu kontrollieren. Außerdem obliegt dem Umweltamt jetzt auch die Genehmigung und Überwachung von Anlagen, die nach Immissionsschutzrecht eine Genehmigung benötigen.
Des Weiteren ist das Umweltamt nun auch staatliche Bodenschutzbehörde. Zu deren Aufgaben gehören die Erfassung und Überwachung von Altlasten sowie die Führung des Altlastenregisters für Eisenach.

Für die Erfüllung der übertragenen Aufgaben wurden dem städtischen Umweltamt fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusätzlich zugeordnet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top