Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Stedtfelder Initiative spendet für Projekt „Warme Kinderschuhe“

Im Eisenacher Ortsteil Stedtfeld trafen sich in der Vorweihnachtszeit 2016 erneut engagierte Bürgerinnen und Bürger beim schon traditionellen „Lebendigen Weihnachtskalender“ – und sammelten zugleich für das Projekt „Warme Kinderschuhe“. Jetzt überreichten sie 300 Euro Spendengeld an den Hauptamtlichen Beigeordneten Ingo Wachtmeister (Sozialdezernent) und die Kinderbeauftragte Annette Backhaus.

Für Susanne Krebs, Romy Schwanz, Elke Magerod und Carolina Leithoff hat der „Lebendige Adventskalender“ in Stedtfeld neben dem sozialen Gedanken auch zu mehr Gemeinsamkeit und Kennenlernen im Ort beigetragen. Seit acht Jahren gibt es die Aktion, bei der sich immer mehr Stedtfelder in der Adventszeit regelmäßig treffen, um zu singen, Geschichten zu erzählen oder Gedichte zu hören. Zwölf Stedtfelder Familien sind es inzwischen, die für den Lebendigen Adventkalender ihre Türen öffnen und die Gäste mit belegten Broten und Glühwein bewirten. Ein kleines Sparschwein steht immer mit auf dem Tisch und freut sich über Spenden für soziale Projekte.

Wurden in den Vorjahren die Spenden beispielsweise für die Grillhütte oder eine neue Bank auf dem Spielplatz gegeben, soll in diesem Jahr das Projekt „Warme Kinderschuhe“ bedacht werden.

Da alle beteiligten Familien selbst Kinder haben, ist es uns eine besondere Freude, anderen Kindern in Eisenach helfen zu können, denen es nicht so gut geht, betonten Susanne Krebs, Romy Schwanz, Elke Magerod und Carolina Leithoff im Namen der Stedtfelder Adventskalender-Gruppe. Es ist ein besonderes, individuelles Engagement, wenn die Bürger die Initiative ergreifen und sich auf diese Weise sozial einbringen, lobte Ingo Wachtmeister und dankte den Stedtfelder Akteuren. Die Spende ist für uns eine große Hilfe, gerade wenn wieder Ferienfreizeiten geplant sind und bei manchen Kindern Hilfe sichtbar wird, ergänzte Annette Backhaus, die weiß, dass nicht nur warme Schuhe, sondern auch andere Kleidung dringend benötigt wird.

Die Einladung der Stedtfelder zum nächsten Lebendigen Adventskalender in den Ortsteil zu kommen, nahmen Ingo Wachtmeister und Annette Backhaus gern an.

Foto v.l.: R. Schwanz, C. Leithoff, I. Wachtmeister, E. Magerod, S. Krebs, A. Backhaus.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top