Eisenach Online

Werbung

Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn lädt zum Hoffest

Das Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn bei Creuzburg öffnet am Samstag, 21. Juni ab 11 Uhr die Tore zum ersten Hoffest seit der Wiedereinrichtung des alten Gutsbetriebes. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Kulturprogramm mit vielen Attraktionen für Kinder und kulinarisch-ländlichen Genüssen.

Künstler und Kulturschaffende der Wartburgregion geben sich zum Hoffest ein Stelldichein: um 16 Uhr ist der Schauspieler Marcus Coenen vom Jungen Theater Eisenach mit dem Insektenkrimi «Die Wanze» in der Scheune zu Gast. Die Mittelalter-Folkband «Spätlese» sorgt bereits ab 12 Uhr mittags auf dem Hof für Stimmung, und Musiker der Landeskapelle Eisenach sowie der Musikschule «Johann Sebastian Bach» sind mit zwei klassischen Konzerten zu erleben.

Für kleine Besucher stehen neben Gummistiefelweitwurf und Heusackschlagen auch Ponyreiten und Kutschfahrten auf dem Festprogramm.

Am Abend um 18 Uhr wird es schließlich im Schafstall spannend – Sandra Blume liest aus dem Schafskrimi «Glennkill» von Leonie Swann.

Den ganzen Tag über sind der Hofladen und das Restaurant «Saline» geöffnet. Die Käsemanufaktur und der neue Schafstall können besichtigt werden.
Die Gäste erhalten so einen Einblick in den Hofbetrieb und in die Käseherstellung. Neben Gulasch und Flammkuchen wird auch Wilhelmsglücksbrunner Käse verkostet .

Das Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn ist an der B7 aus Richtung Eisenach kommend kurz vor der Ortseinfahrt Creuzburg zu finden.

1997 übernahm der DIAKONIA Betreuungs- und Hilfsverein das ehemalige Gut „Wilhelmsglücksbrunn“, um es nach und nach für eine Nutzung durch verschiedene soziale Einrichtungen und mehrere kleine Werkstätten und Betriebe auszubauen. Heute umfasst der Hof einen gern frequentierten Bioladen mit eigener Käserei, eine Imkerei, eine Schaf- und eine Wasserbüffelherde, ein Café-Restaurant und eine Herberge mit großzügigen Gemeinschaftsräumen zur Ausrichtung von Feierlichkeiten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top