Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Landratsamt

Beschreibung:
Bildquelle: Landratsamt

Stromgewinnung durch Sonnenlicht

«Ein lokaler Termin zu globalem Anliegen» nannte Reinhard Krebs, Landrat des Wartburgkreises, die Zusammenkunft zur Inbetriebnahme einer Photovoltaikanlage auf der Normannsteinhalle in Treffurt.

Seit vielen Jahren schon engagiert sich der Wartburgkreis auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien. In der Gewinnung von sauberem Strom aus Sonnenenergie sah der Landrat eine Möglichkeit, auf alternative Energiegewinnung aufmerksam zu machen. Daher bot der Landkreis investitionswilligen Unternehmen und Personen an, landkreiseigene Flächen zu mieten, um auf diesen Photovoltaikanlagen zu errichten. «Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger animieren, sich mit alternativen Energien zu beschäftigen», begründet der Landrat das Pilotprojekt.

Die Firma BWK Markus Gensler KG nutzte gern dieses Angebot und hat auf dem Dach der Sporthalle eine Solarstromanlage von ca. 500 m² Fläche installiert. Diese haben sich der Landrat und Bernd Rosenbusch, Bürgermeister der Stadt Treffurt, dann auch direkt auf dem Dach vom Betreiber zeigen lassen.

Der jährliche Ertrag an umweltfreundlichem Strom soll rund 47000 kWh betragen. Das ist eine Strommenge, mit der man ca. 15 Dreipersonenhaushalte ein Jahr lang mit Elektroenergie versorgen könnte. Bis zu 41 Tonnen umweltschädliches Kohlendioxid können damit jährlich vermieden werden.

Natürlich soll auch das Interesse der jungen Leute für Solarstrom geweckt werden. So wurde im Eingangsbereich der Turnhalle eine digitale Schautafel angebracht, bei der sich die Schülerinnen und Schüler über die aktuelle Stromleistung der Anlage informieren können. Darüber hinaus können die Daten der Anlage für Unterrichtszwecke und Schulprojekte genutzt werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top