Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Tag der offenen Türen bei THW und Polizei

Trotz einiger Regenschauer kamen viele Besucher zu den Tagen der offenen Tür der Polizeiinspektion Eisenach und des Ortsverbandes des THW in Eisenach.

Gut 1500 Besucher wurden gezählt und die erlebten so einiges. Besonders auf die Kinder war das Augenmerk gerichtet. So konnten die Besucher die umfangreiche Technik des THW und der Polizei besichtigen, und da ging manchmal auch das Martin-Horn und das Blaulicht an. Diensthunde der Polizei zeigten ihre gute Nase und Bogenschützen der Polizei trafen genau. Fahrradpolizisten waren gekommen und stellten sich und ihre Räder vor.

Der «Knast» der Polizei war gefragt und auch Fingerabdrücke wurden «genommen». Das Geschwindigkeitsmessgerät wurde in der Thälmannstraße aufgebaut und der Videowagen der Polizei bestaunt. Die Feldjäger der Bundeswehr präsentierten sich, mit einem Geländewagen und einem Motorrad.

Besucht wurde der gemeinsame Tag vom Thüringer Innenminister Jörg Geibert. Der Chor des Gymnasiums Ruhla sang und der Minister lobte die Eisenacher Polizei und die aktive Zusammenarbeit mit dem THW.

Erstmals wurde im Haus der Polizei ein Traditionskabinett der Polizei gezeigt. Verschiedene Einsatzstücke der Polizei waren dort zu sehen, so die Videotechnik, Fotoapparate, Sprechfunkgeräte, Fahndungslisten, Kleidungsstücke …

Die Freiwilligen Helfer des THW zeigten ihre Technik, bauten für die Kinder eine Seilbahn auf, und zeigten an einem Auto mit welcher Technik sie helfen können.

Natürlich erfreuten sich, nicht nur die kleinen Besucher, an den vier Tretautos des Vereins. Auch wurden einmal Sandsäcke befüllt und der Notstromerzeuger vorgestellt.

Der gesamte Erlös des Tages ging an das Kinderhospiz Mitteldeutschland, um das sich Polizei und THW aktiv kümmern.

Rainer Beichler |

Werbung
Top