Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Tag des offenen Denkmals: Teil 3 – Schloss Fischbach

Südlich der Burgstelle „Malittenburg“ befand sich das Gut Fischbach. Inhaber des Gutes waren Anfang des 17. Jahrhunderts die Gebrüder Schellhase, die es 1613 an den Eisenacher Bürger Georg Kley verkauften. In diesen Vertrag trat im selben Jahr der Herzog Johann Ernst ein, indem er sich auf ein fürstliches Vorkaufsrecht berief.
1614 schenkte der Herzog das Gut seiner Gemahlin Christine, der Tochter des Landgrafen von Hessen-Kassel. Im Auftrag der Herzogin gestaltete der aus Hersfeld stammende Hans Weber das Schloss Fischbach um. Die Jahreszahl 1624, an der Hofseite in einen Balken eingeschnitten, weist auf diesen Umbau hin. Auch mehrere Bürgerhäuser in der Stadt Eisenach, wie Goldschmiedenstraße 1 und Ratsapotheke (Rodensteiner) tragen seine Handschrift. Außerdem war er 1628 auch auf der Wartburg tätig.
Die Erben der Herzogin veräußerten 1684 Schloss Fischbach an den Eisenacher Bürger und Handelsmann Heinrich Gebhard. 1701 verkaufte Gebhards Schwiegertochter nach dem Tode ihres Mannes das Anwesen an die Herzogin Christine Juliane. 1704 ging das Objekt an die Gebhards zurück.
1725 wurde das Schloss Eigentum der Stadtgemeinde Eisenach und erhielt die Erlaubnis, einen Gasthof mit Bier- und Weinausschank zu betreiben. Der Gasthof im Schloss Fischbach hat sich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts großer Beliebtheit erfreut.
1910 wechselte wiederum der Eigentümer. Otto Liebetrau erwarb das Objekt und baute es wiederum um. Der letzte private Eigentümer geriet in finanzielle Schwierigkeiten, was dem Objekt nicht förderlich war.
Erst 1982, mit dem Übergang in den Besitz des VEB Denkmalpflege Erfurt – einer Restaurierungswerkstatt für Denkmalpflege, wurde das Objekt restauriert und durch zahlreiche Veranstaltungen vom Jazz bis zu klassischen Konzerten zu einem Anziehungspunkt.
Heute können die Räume des Schlosses für private Veranstaltungen gemietet werden.

Schloss Fischbach am Malittenburgweg nahe der Gothaer Straße hat zum Tag des offenen Denkmals am 13. September von 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top