Eisenach Online

Werbung

Tagung zum Thema Burschenschaften

Um »Rechte Burschen. Traditionslinien nationalistischen und völkischen Denkens in Deutschland” geht es bei einer Tagung am 12. Juni in der Eisenacher Volkshochschule (VHS). Die Tagung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen und der VHS. Oberbürgermeisterin Katja Wolf eröffnet die Tagung

am Donnerstag, 12. Juni,
um 9:30 Uhr
in der Aula der Volkshochschule, Schmelzerstraße 19, Eisenach.

Wir freuen uns, Sie zu diesem Termin begrüßen zu dürfen.

Das Programm:
9:30 Uhr Begrüßung
9:45 Uhr Vortrag: Die Erfindung der deutschen Nation und die Rolle der Burschenschaften (Prof. Dr. Wolfgang Benz, Berlin)
11 Uhr Vortrag: Die völkischen Intellektuellen in der Weimarer Republik – Studenten und Hochschulen (Gerhard Schäfer, Berlin)

Mittagsimbiss
13:15 Uhr Vortrag: Die studentischen Korporationen und der Nationalsozialismus (Prof. Dr. Michael Grüttner, Berlin)
14:30 Uhr parallele Foren: Forum I – Männerbünde und Elite. Einübung in die Demokratieverachtung? (Dr. Alexandra Kurth, Gießen); Forum II – »Auf der Flucht erschossen” Die Morde von Mechterstädt (Dr. Dietrich Heither, Wiesbaden)

Kaffeepause
16 Uhr Vortrag: Die DB im Kontext des deutschen und österreichischen Rechtsextremismus nach 1945 (Dr. Bernhard Weidinger, Wien)

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top