Eisenach Online

Werbung

ThAFF-Aktionstag für Pendler und Rückkehrer in Bad Salzungen

Am 6. Juni von 10 bis 17 Uhr findet für alle, die gern wieder in Thüringen arbeiten und leben möchten im Landratsamt Wartburgkreis (Bad Salzungen)  ein Aktionstag für Pendler und Rückkehrer statt.
Veranstalter ist die Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung (ThAFF). Interessierte können sich über Berufs- und Wiedereinstiegsmöglichkeiten, aktuelle Stellenangebote in Thüringen und der  Wartburgregion sowie Unterstützungsangebote der ThAFF informieren. Auf Wunsch überprüft das ThAFF-Team die Bewerbungsunterlagen der Besucher und gibt wertvolle Tipps für eine gelungene Selbstpräsentation.

Thüringens Unternehmen befinden sich weiter auf Wachstumskurs. Ihr Bedarf an engagierten und qualifizierten Fachkräften ist groß. Für Berufspendler/-innen und Rückkehrer/-innen bieten sich damit  ausgezeichnete  Karrierechancen in der Heimat.

Aus dem Wartburgkreis pendeln immer noch über 23.000 Fachkräfte in Regionen anderer Bundesländer aus. Wie Berufspendler/-innen und Rückkehrwillige ihre Karriere in Thüringen fortsetzen können, zeigt das ThAFF-Team während des Pendlertages im Landratsamt Wartburgkreis in Bad Salzungen, am 6. Juni 2017 in der Zeit von 10 bis 17 Uhr.

Nähere Informationen zu den Pendlertagen, den Veranstaltungszeiten und -orten auf einen Blick: www.thaff-thueringen.de/pendlertage/

Die ThAFF wird gefördert durch den Freistaat aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • Felix Berg

    So einfach ist das nicht abgetan mit einem Aktionstag. A müssen erst einmal die Lohnkosten Stimmig werden, B muss auch das Umfeld passen, (Lebensbedingungen) . Schwierig in einer platt gemachten Region. Auch wichtig, was passiert mit Bürgern jenseits der 30 wenn eine Top Firma morgen ein Flop ist, da schaut es doch so richtig böse aus in der Region. Wir reden hier noch nicht einmal über das Damoklesschwert was über Thüringen schwebt mit der Automatisierungswelle als 4.0 bekannt. Thüringen ist ab den 90 zum sinken verurteilt worden. Um gegenzusteuern hätte ich von der RRG Regierung erwartet als Anfang in Thüringen Flächen deckend Leih.- und Werksverträge zu verbieten, auch unbezahlte Praktika gehören verboten. Firmen die dies nutzen sind keinen schuss Pulver wert.

Top