Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Tiere wurden gehandelt

Mit ihrer ersten Vogel- und Kleintierbörse am Samstag waren die Mitglieder des Vereins Ziergeflügel- und Exotenzüchter Eisenach e.V. sehr zufrieden. Fast 400 Besucher kamen ins Eisenacher Bürgerhaus. In einem Konferenzraum ging es um den Kauf, Tausch und Verkauf von Wellensittichen, Papageien, Ziergeflügel, Meerschweinchen, Kaninchen, Tauben oder Hühner. Über 1000 Tiere wurden angeboten. Gekommen waren Tierfreunde aus Hessen und Thüringen. Entsprechend der Börsenordnung wurde gehandelt. So mussten die Vögel z.B. beringt sein oder Züchtungen nachgewiesen werden.
«Bei unserer Börse handelt es sich nicht um eine Ausstellung. Die Tiere werden nur zum Handel präsentiert», erklärt Vorstandsmitglied Volker Schlundt.
Jeden letzten Samstag im Monat soll solch eine Börse im Bürgerhaus stattfinden. Für den 25. Mai ist die zweite Börse geplant. Später sollen dann auch die Freunde von Zierfischen auf ihre Kosten kommen und dann werde der Saal des Hauses genutzt. Leider darf solch eine Börse in Thüringen nicht sonntags, laut Gesetzgebung, stattfinden.
Der Verein feiert in diesem Jahr seinen 40. Gründungstag und zählt 21 Mitglieder. Für den 5. und 6. Oktober planen die Vogelfreunde ihre Vereinsschau in Ütteroda.

Fachsimpeln gehörte dazu

Rainer Beichler |

Werbung
Top