Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Trenkelhof lädt ein

Zum Denkmaltag ist auch das Gut «Trenkelhof» geöffnet. Am Sonntag, 9. September kann man dort von 11 bis 16 Uhr den großen Stall für Pensionspferde, den Ponystall und den Hofstall besichtigen. Für Kinder und Erwachsene gibt es ein Probereiten. Das Gut befindet sich gegenüber des Tierheimes der Stadt.

Zur Geschichte des Trenkelhofs
Das Gut «Trenkelhof» am Trenkelhof 11 ist ein ehemaliges Kammergut, das 1440 als «Trengelbach» und 1613 als «Drengelhof» in alten Aufzeichnungen erwähnt wird. Bereits im Jahr 1440 galt es als landgräfliches Eigentum; um 1600 wird dann wiederum als «fast verwüst» bezeichnet.
Die Hauptgebäude der heutigen, ringförmig geschlossenen Hofanlage stammen aus dem 17. Jahrhundert. Dazu gehört das ehemalige Gutsherrenhaus mit einem massiven Erdgeschoss aus Bruchstein und einem Fachwerkoberstock. Markant ist außerdem die rundbogige Hofpforte aus Bruchstein. Die Stallgebäude werden auf um 1800 datiert, die Wirtschaftsgebäude stammen aus dem 19. Jahrhundert.
Heute ist das Gut «Trenkelhof» in Privatbesitz und wird als Reiterhof genutzt. An der denkmalgeschützten Hofanlage erfolgten bereits umfangreiche Erhaltungs- und Sanierungsarbeiten.

Gut Trenkelhof

Rainer Beichler |

Werbung
Top