Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: Stadt Eisenach

Ungarische Partnerstadt Sarospatak auf dem Weihnachtsmarkt

Seit dem 11. Dezember bereichert ein Stand der ungarischen Partnerstadt Sarospatak den Eisenacher Weihnachtsmarkt. Direkt vor dem Rathaus steht Krisztian Jakab mit einer bunten Angebot aus seiner Heimatstadt: Keramik, Schnaps, selbst gemachter Honig und Marmelade, ungarische Salami und den bekannten Tokajer-Wein. Eine besondere Spezialität Ungarns – Túró-Rudi, ein Schokoladenriegel mit Quarkfüllung – fand gleich am ersten Tag reißenden Absatz. Bis zum  Ende des Weihnachtsmarktes am 20. Dezember ist auch das Weihnachtshaus der Ungarn geöffnet.

Beim Aufbau und beim Einräumen des Standes half der Eisenacher Sandor Kis, Mitglied des Vereins Eisenacher Städtepartnerschaften. Als gebürtiger Ungar hilft er gerne mit seinen Dolmetscherdiensten.

Das ist gelebte Partnerschaft,

freut sich Heike Apel, ehrenamtliche Beigeordnete, über den bereits zum zweiten Mal initiierten Stand der Ungarn auf dem Eisenacher Weihnachtsmarkt.

Foto: Krisztian Jakab aus Sarospatak bietet Ware aus seiner Heimatstadt an. Beim Aufbau war auch Sandor Kis dabei (r.), die ungarische Flagge weht nun bis zum 20. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top