Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: Stadt Eisenach

Unterirdischer Löbersbach wird mit Kamera auf ganzer Länge untersucht

Seit 134 Jahren fließt der Löbersbach etwa vier Meter tief unter dem Karlsplatz entlang. Das Wasser sprudelt durch einen gewölbten Tunnel, der mit Ziegelsteinen gemauert ist. Wie sieht der unterirdische Bachlauf heute aus? Muss etwas repariert werden? Mit Blick auf die geplante Neugestaltung des Karlsplatzes schauten sich Fachleute in der vorigen Woche erneut mit einer Kamera das künstliche Bachbett genau an – diesmal auf der gesamten Länge vom Prinzenteich bis zur Uferstraße.

Mit der Untersuchung des Löbersbaches wurde nahe des Prinzenteiches begonnen. Dort  ließen die Mitarbeiter der Kanalreinigungs-Firma Veolia Umweltservice den Kamerawagen in einem der Einstiegsschächte auf die Sohle des unterirdischen Bachlaufes herab. Die wasserdichte, drehbare Kamera auf dem vierrädrigen Gefährt zeigt: Der Löbersbach fließt teilweise in Kaskaden über mehrere hohe Stufen in Richtung Karlsplatz. Die Kameraaufnahmen werden über Monitore verfolgt und dokumentiert. An manchen Stellen mussten die Arbeiter auch selbst in den Gewölbe-Kanal hinabsteigen, da der Kamerawagen mache Stufen nicht überwinden konnte. Abschnitt für Abschnitt besichtigten so die Fachleute den baulichen Zustand des Bachbettes bis zur Einmündung in den Mühlgraben an der Uferstraße.

Die Untersuchung des unterirdischen Löbersbachs ist unverzichtbar, da bereits Mängel im Bereich des Karlsplatzes bekannt sind, andererseits es aber keine aktuellen Unterlagen über den Zustand gibt. Zudem queren an einigen Stellen Versorgungsleitungen den Bachlauf, der auch als Mischkanal genutzt wurde. Deshalb muss unbedingt untersucht werden, ob es noch weitere Mängel in unterirdischen Bachbett oder dem Kanalgewölbe gibt. Zudem können dabei noch existierenden Zu- und Einläufe registriert werden. Besonderes Augenmerk wird dabei auf den Bereich um den Karlsplatz gelegt, dessen Neugestaltung derzeit vorbereitet wird. Die Aufnahmen aus dem unterirdischen Löbersbach werden in einem Fachbüro in den nächsten Wochen ausgewertet.

Der Löbersbach fließt seit 1880 vollständig unterirdisch. Er beginnt nahe des Prinzenteiches, verläuft unter der Wartburgallee und der Löberstraße, weiter unter dem Karlsplatz entlang in Richtung Nikolaistraße und mündet nach rund 1600 Metern an der Uferstraße in den Mühlgraben.

Stadt Eisenach

Foto: Stadt Eisenach

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top