Eisenach Online

Werbung

Untersuchung des Bodens auf dem KVG-Gelände

Derzeit finden auf dem Grundstück des KVG-Geländes gegenüber dem Bahnhof Rasteruntersuchungen des Erdreiches statt. Der Boden wird auf Schadstoffe untersucht. Mit den Bohrungen hat die Investorengruppe May & Co. die Erfurter Firma Köster GmbH beauftragt. Es werden ca. 100 Bohrungen vorgenommen. Man vermutet hier ähnliche Schadstoffe wie in den bereits geräumten Baugruben: Verbindungen mit Arsen, Blei, Chrom, Kupfer sowie mittlerweile verbotene Pflanzenschutzmittel.

Mit der Kommunalen Personennahverkehrsgesellschaft mbH ist der Bauablauf abgesprochen, denn während der Arbeiten kann es zu partiellen Sperrungen kommen. Die Bohrungen sollen innerhalb der nächsten zwei Wochen abgeschlossen sein. Die Auswertung der Erdproben erfolgt im Nachgang über ein zugelassenes Institut. Von den Ergebnissen hängt die Entsorgung auf verschiedene Deponien ab. Im Extremfall könnten Verbrennungen notwendig sein.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • Gast

    Könnte man aber auch als Realismus bezeichnen.

Top