Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Beschreibung:
Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Vereint gegen das Efeu

Sieht man sich in diesen Tagen die Creuzburg an, so findet man eine mittelalterliche Feste im schönsten Licht der Frühlingstage. Osterglocken und Forsythien blühen rund um die Burgmauern und „gepflegt“ ist wohl das richtige Adjektiv, um den Zustand der Burg zu beschreiben.

Doch gibt es auch Pflanzen, die zwar schön aussehen jedoch in ihrer Masse der Bausubstanz der Feste über der Werra stark zu schaffen machen. Denn Efeu überwuchert Ritzen und Steine des historischen Mauerwerks und macht damit der Statik schwer zu schaffen.

Dem entgegen wirken die Mitglieder des Heimatvereins, welche schon seit Längerem behände für die Erhaltung und stetige Verschönerung der Burg kämpfen. Mit insgesamt vier Arbeitseinsätzen in diesem Jahr werden sie auch im Frühjahr und im Herbst wieder ihr Mögliches zum Erhalt des alten Gemäuers tun.

Wir können natürlich immer nur entsprechend unserer körperlichen Verfassung arbeiten. Denn wir sind nun einmal fast alle Rentner

erklärte Klaus Martin, Vorsitzender des Vereins im Gespräch mit EisenachOnline.de. Nichts desto trotz waren die engagierten Helfer den ganzen Sonnabend im Einsatz. Gemeinsam beseitigten sie das wuchernde Efeu, sammelten Müll auf und befreiten kleine Beete und Rabatten vom frühjährlichen Unkraut.

Und auch am kommenden Samstag wollen sie wieder auf die Burg und ihren Arbeitseinsatz fortsetzen, um dann erst im Oktober wieder alles für den Winter fest machen zu müssen.

Paul-Philipp Braun

Foto: Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun

Foto: Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun

Foto: Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun

Foto: Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun |

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top