Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Verkehrssicherung: Baumschnitt in der Tiefenbacher Allee

Fäll- und Schnittarbeiten sind aus Gründen der Verkehrssicherung an den Bäumen in der Tiefenbacher Allee geplant. Die Arbeiten am Hörselufer finden vom 13. bis 17. Juli zwischen Wartenberg und Stresemannstrasse statt. Wegen des Umfangs der Arbeiten kommt es auch zu Verkehrsbehinderungen. Notwendig wird eine halbseitige Straßensperrung, zeitweise sogar eine Vollsperrung. Betroffen sind auch die Parkplätze in diesem Bereich. Die Stadtverwaltung wird jedoch darauf achten, nicht den gesamten Bereich einzuschränken, um das Anwohnerparken trotz der Arbeiten weitgehend zu ermöglichen.

Die Arbeiten an den Ufer-Bäumen sind notwendig, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten und die Hochwassergefährdung einzudämmen.
Das Umweltamt, ein Planungsbüro sowie die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie als verantwortliche Stelle für die Gewässerunterhaltung haben die Örtlichkeiten mehrfach kontrolliert. Dabei wurde deutlich, dass die Schnittarbeiten dringend nötig sind. Viele der Bäume in der Tiefenbacher Allee sind morsch und haben Totholz in der Krone. Andere sind so üppig über die Strasse gewachsen, dass höhere Fahrzeuge teilweise nur schwer durchkommen.
Außerdem wurde deutlich, dass der Abfluss der Hörsel durch abgelagerten Grün- und Gehölzschnitt sowie Müll gefährdet ist. Damit besteht akute Hochwassergefahr.

Der Vogelbestand in diesem Bereich wurde bereits im Frühjahr erfasst. Es ist demnach sichergestellt, dass durch die Arbeiten keine Arten gefährdet werden.

In einem zweiten Bauabschnitt sind weitere Pflegearbeiten und eine Auflockerung der Gehölzbestände zur Hochwasservorsorge geplant.

Das städtische Umweltamt appelliert an die Bürger, selbst zur Vorbeugung gegen Hochwasser beizutragen, indem Müll und Grünschnitt nicht am Ufer abgelagert wird, sondern ordnungsgemäß entsorgt wird.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top