Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Verkehrsunfall legt Heizungen lahm

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Morgen gegen 4:30 Uhr auf der L 3007 bei Wutha-Farnroda. Kurz vor dem Ortsteil Schönau war ein der Fahrer eines roten PKW von der Straße abgekommen und hatte mit seinem Fahrzeug eine nahegelegene Fernwärmeleitung gerammt.

Obwohl die Fahrzeuginsassen unverletzt blieben, hatte der Unfall weitreichende Folgen.
Da die geborstenen Rohre nämlich unter anderem für die Wärmeversorgung des Wohngebietes «Mölmen» zuständig sind, mussten dessen Bewohner am heutigen Montag für einige Stunden auf Warmwasser und eine regulär funktionierende Heizung verzichten. Noch zur Stunde müssen die Bewohner in den betroffenen Mehrfamilienhäusern auf die Heizung verzichten.
Havariedienste sind jedoch bereits bemüht, in den Haushalten wieder „Normalität“ einkehren zu lassen.

Auch die Staatliche Regelschule Wutha-Farnroda war aufgrund des Vorkommnisses einen Tag lang von der Heizungs- und Warmwasserversorgung abgeschnitten.
Wie eine Sprecherin des Landratsamtes mitteilte, fiel unter anderem deswegen am Montag die Schule für die Jugendlichen zwischen fünfter und zehnter Klasse aus.
«Aber es ist zudem auch ein Wasserrohrbruch, welcher zur Zeit einen normalen Schulbetrieb in der Regelschule unmöglich macht», erklärte die Sprecherin.

Wie es zu diesem folgenschweren Verkehrsunfall kommen konnte, dazu ermittelt nun die Polizei.
Auch über den entstandenen Sachschaden kann derzeit noch keine Aussage gemacht werden.

Paul-Philipp Braun |

Werbung
Top