Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Vierte Staffel gedreht: OB verabschiedet „Dr. Kleist“-Team

Die Dreharbeiten für die vierte Staffel der ARD-Serie „Familie Dr. Kleist“ sind abgeschlossen. Das Team der Produktionsfirma „polyphon“ verabschiedet sich am kommenden Freitag. Baudezernentin Gisela Rexrodt wird bei der kleinen Feier den Oberbürgermeister vertreten.

Das „Kleist“-Team um Hauptdarsteller Francis Fulton-Smith war vergangenen Herbst und im Frühjahr/Sommer wieder in Eisenach zu Gast. Weitere 13 Folgen für die erfolgreiche Fernsehserie wurden im Auftrag des mdr in und um die Wartburgstadt gedreht. Ausgestrahlt werden sie voraussichtlich im Herbst 2010.

Die Stadtverwaltung unterstützt die Dreharbeiten, wo immer dies nötig und möglich ist. „Das gesamte Team von Dr. Kleist gehört mittlerweile fest zu Eisenach“, sagte Oberbürgermeister Doht. „Ich freue mich, dass es mit der beliebten Fernsehserie weiter geht und bedanke mich bei allen, die dies ermöglichen – vor allem beim mdr und der Firma polyphon. Eisenach hat mit seiner Atmosphäre und Kulisse zum Erfolg von Kleist beigetragen, Kleist hat im Gegenzug Eisenach noch berühmter gemacht. Also ein ideales Zusammenwirken, das ruhig noch mal verlängert werden darf“, sagte der OB.

Die Serie „Familie Dr. Kleist“ startete im April 2004 mit 13 Folgen in der ARD auf dem prominenten Sendeplatz dienstags um 20.15 Uhr. Die Serie wurde in Eisenach und Umgebung gedreht, die Stadt, in der „Dr. Kleist“ spielt, heißt auch im Film Eisenach und wird von ihrer schönsten Seite gezeigt – viele Szenen spielen im malerischen Villenviertel, auf dem Marktplatz, auf der Wartburg und im nahen Thüringer Wald.

Die Produktion um Dr. Christian Kleist (Francis Fulton-Smith), seine Kinder Lisa (Marie Seiser aus Weimar) und Peter (David Bode aus Eisenach), seine neue Liebe Marlene Holstein (Christina Plate) und seinen Onkel Johannes (Ulrich Pleitgen) sowie dessen Freundin/Frau Inge März (Uta Schorn) lockte pro Folge bis zu 7,6 Millionen vor den Fernseher, die Einschaltquoten erreichten Rekordhöhen von fast 25 Prozent.
Weitere Staffeln liefen 2006 und 2008, die 39. und bislang letzte Folge war im Februar 2009 zu sehen – wiederum schalteten pro Folge rund 6 Millionen Zuschauer ein.

Die Stadt nutzt die Serie auch für die Fremdenverkehrswerbung: Ein Stadtrundgang „Auf den Spuren von Dr. Kleist“ führt zu den wichtigsten Drehorten in Eisenach und kann in einem Arrangement mit Übernachtung und weiteren touristischen Angeboten gebucht werden.

Eine der letzten Klappen für Dr. Kleist in der Marienstraße

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top