Eisenach Online

Werbung

Waldbühne zu teuer für Stadt

Eine Sanierung der ehemaligen Waldbühne unterhalb der Wartburg sei für die Stadt Eisenach nicht machbar, so Baudezernentin Gisela Rexrodt im Bauausschuss. Für die Stadt sei dieses Projekt zu kostenintensiv.
Die Anlage müsse komplett erschlossen, Wege gebaut, Sanitäreinrichtungen geschaffen werden. Zuwegungen für Rettungsdienste fehlten und auch die gesamte Infrastruktur. Rexrodt ging davon aus, das die Stadt die Vorleistungen erbringen soll.
Aber auch mögliche Investoren sollten, so Rexrodt, sich zunächst mit der Stadtverwaltung in Verbindung setzen, um zu klären was alles für den Betrieb einer Waldbühne erforderlich sei. Fraglich sei auch ob solch eine Bühne in der Nähe der Wartburg zulässig ist.
Jüngst informierten sich Politiker und Veranstaltungsmanager über den Zustand der ehemaligen Waldbühne aus den 1930er Jahren. Mit Blick auf 2017, dem Lutherjubiläum, sollte dort etwas passieren.

Rainer Beichler |

Werbung
Top