Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Ministerium

Beschreibung:
Bildquelle: Ministerium

Wartburgkreis beteiligt sich am
Präventionsprojekt «Gesund aufwachsen für alle!»

Der Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit, Dr. Hartmut Schubert (SPD), hat am Mittag in Bad Salzungen symbolisch eine Partnerschaftsvereinbarung zur Teilnahme am Präventionsprojekt «Gesund aufwachsen für alle!» überreicht. Die Initiative führt Kommunen zusammen, die Präventionsketten zur Förderung der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen aufbauen.

Staatssekretär Dr. Schubert sagte: «Die Kommunen halten vielfältige Unterstützungsangebote für Familien, Kinder und Jugendliche in schwieriger sozialer Lage vor. Sie leisten damit bereits einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der gesundheitlichen Chancengleichheit. Oft laufen viele dieser Unterstützungsangebote, beispielsweise aus den Gesundheitsämtern, der Jugendhilfe und dem Bildungsbereich ohne Abstimmung nebeneinander her. Der Aufbau von Präventionsketten soll dazu beitragen, diese wichtigen Angebote und Ansätze über Ressortgrenzen hinweg aufeinander abzustimmen. Damit sollen von der Geburt bis zum Ausbildungsbeginn bedarfsgerechte Unterstützungsangebote sichergestellt werden.»

Laut Gesundheitsberichterstattung wachsen 15 bis 20 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland mit schlechteren Gesundheitschancen auf (vgl. KiGGS und HBSC). Sie leben unter schwierigen sozialen Bedingungen, sind deshalb stärkeren gesundheitlichen Risikofaktoren ausgesetzt und verfügen über weniger Möglichkeiten, diese Risiken zu bewältigen. Der kommunale Partnerprozess wird initiiert durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Der Prozess erfolgt in Zusammenarbeit mit den kommunalen Spitzenverbänden und dem Gesunde-Städte-Netzwerk. In Thüringen unterstützt die AOK-PLUS die Umsetzung des Partnerprozesses. Verantwortlich für die Umsetzung in Thüringen ist die Koordinierungsstelle «Gesundheitliche Chancengleichheit» angesiedelt bei der AGETHUR. Die Stadt Weimar und der Wartburgkreis sind Partnerkommunen.

https://www.gesundheitliche-chancengleichheit.de/partnerprozess/

Rainer Beichler | | Quelle: ,

Werbung
Top