Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Ministerium

Beschreibung:
Bildquelle: Ministerium

Weihnachtsansprache der Landtagspräsidentin

In ihrer diesjährigen Weihnachtsansprache, die vom MDR-Fernsehen und -Hörfunk ausgestrahlt wird, würdigt Landtagspräsidentin Birgit Diezel (CDU) den großen Zusammenhalt während der Flutkatastrophe. «Es gibt viele Bürgerinnen und Bürger in unserem Land, die mit ihrer Arbeit, ob entgeltlich oder ehrenamtlich erbracht, etwas Gutes für andere tun. An vielen Stellen unserer Gesellschaft machen sie Mitmenschlichkeit, Gerechtigkeit und Solidarität als unsere zentralen Werte erfahrbar. Das Miteinander und das Füreinander sind Stärken unseres Landes. Gerade das verheerende Hochwasser im vergangenen Juni haben wir dank dieses ausgeprägten Wir-Gefühls durchgestanden. Die Welle der Hilfsbereitschaft der Menschen war mächtiger als die Wassermassen», so die Landtagspräsidentin, die in ihrer Ansprache allen, die mitgeholfen haben, noch einmal herzlich dankt. Ein großer Teil der Schäden sei seither beseitigt worden. Gerade zu Weihnachten seien die Gedanken bei den Menschen, die bis heute unter den Folgen der Flutkatastrophe zu leiden hätten.

Die Landtagspräsidentin zieht ein insgesamt positives Fazit über das zu Ende gehende Jahr 2013: «Wenn wir auf das vergangene Jahr zurückblicken, sehen wir vieles in unserem Land, was uns ermutigt. Zum Beispiel, dass Thüringen aus der Wirtschaftskrise gestärkt hervorgegangen ist. Wir haben einen innovativen Mittelstand und leistungsstarke Arbeitnehmer. Gemeinsam sorgen sie dafür, dass unser Land an Wirtschaftskraft gewinnt. Stolz macht uns auch unsere reiche Kulturlandschaft. Die Schlösser, Theater, Museen und Bibliotheken sind ein einzigartiger Schatz. Es gilt, diese Orte nicht nur zu bewahren, sondern sie als Stätten der Begegnung für Gegenwart und Zukunft fruchtbar zu machen.»

Frau Diezel weiter: «Gemeinsam haben wir in den vergangenen zwei Jahrzehnten erreicht, dass unser Land heute politisch so gefestigt ist wie nie zuvor in seiner Geschichte. Dafür hat unsere Verfassung den Rahmen gesetzt. Den 20. Jahrestag ihrer Verabschiedung hat der Thüringer Landtag zum Anlass genommen, in der Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen. Die in der Verfassung verankerten Grundrechte garantieren uns die Freiheit, unser Leben selbst zu gestalten. Wir alle sind aufgefordert, diesen breiten Rahmen, den uns unsere Verfassung eröffnet, mit eigenen Ideen und eigenem Engagement auszufüllen.» Dazu gehöre auch, im kommenden Jahr an den Kommunal-, Landtags- und Europawahlen teilzunehmen. «Nutzen Sie Ihr Wahlrecht und bestimmen Sie den politischen Kurs in Ihrer Kommune, in Thüringen und in Europa mit», so die Landtagspräsidentin.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top