Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadt Ruhla

Beschreibung:
Bildquelle: Stadt Ruhla

Weihnachtsmarkt am Samstag – 4.12.2010

Wie alljährlich findet am Samstag vor dem zweiten Advent der mittlerweile zur schönen Tradition gewordene Weihnachtsmarkt auf dem Neuen Markt in Ruhla statt.
Laut Wetterprognose soll der Tag auch kalt und in weihnachtliches Weiß gehüllt sein.

Deftiges, außerordentlich Süffiges und Süßes wird ab 13.00 Uhr durch einheimische Gewerbetreibende angeboten, aber auch allerlei weihnachtliche Stände beleben den Platz. Für Kinder wird im beheizten Zelt traditionsgemäß ein Weihnachtsmärchen aus dem «Das Wardaland» von und mit Florian Meyfahrt gespielt. In diesem Jahr wird es spannend, denn das «Paket aus der Anderwelt» wird gesucht.

Höhepunkt ist zweifelsfrei wieder der Umzug kostümierter Weihnachtsmänner auf ihren geschmückten Quads, der den Weihnachtsmann mit all seinen Geschenken zum Markt bringt und abends dann nach Kittelstahl aufbricht. Gäste aus Nah und Fern kommen nach Ruhla, um die ca. 40 Weihnachtsmänner und winterlichen Gestalten wie Rentier, Christkind und Väterchen Frost in ihren bunten Gewändern zu bestaunen.
Der Weihnachtsmann, der übrigens in Ruhla wohnt und allen Kindern auch im Sommer wohlbekannt ist, ist froh über diese Unterstützung. Bringt er doch den vielen Kindern ihre heißersehnten Geschenke. Denn man muss wissen: Hier in Ruhla wird kein Kind glauben, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt! Wohnt er doch in der Köhlergasse in einem bunt geschmückten alten Fachwerkhaus voller Charme und Flair.

Trompeten und Posaunenklänge lassen an dem Samstagnachmittag weihnachtliche Stimmung entstehen. Den Abschluss des Nachmittags bildet wieder das weitbekannte und hoch geschätzte Weihnachtskonzert in der Neuapostolischen Kirche.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top