Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Weißrussischer Botschafter trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein

Der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Republik Belarus, S. E. Wladimir Skworzow, besuchte im Rahmen der Außenwirtschaftstage des Gründer- und Innovationszentrums die Wartburgstadt und hat sich am Freitag in das Goldene Buch der Stadt Eisenach eintragen.
Der Diplomat freute sich über die Einladung nach Eisenach und bezeichnete die Aktivitäten der Stadt in der Zusammenarbeit mit Mogilew als richtungsweisend.
Zur Stadt selbst sagte Skworzow: «Eisenach ist eine schöne Stadt mit vielen historischen Namen und Ereignissen.» Dabei lobte er auch die Partnerschaft mit Mogilew, einer der sechs Gebietshauptstätten Weißrusslands.
Besonders in den letzten Jahren habe sich die Partnerschaft verstärkt. Gegenwärtig stünden die wirtschaftlichen Kontakte im Mittelpunkt, doch auch die Kontakte zwischen den Menschen sollten nicht vergessen werden. Ihm gehe es um Beziehungen auf allen Ebenen, hin zu einer echten «Volksdiplomatie».
20 Städte in Weißrussland haben Partnerschaften mit deutschen Kommunen. Deutschland sei ein wichtiger Partner. Auch auf dem Gebiet des Tourismus will das einstige GUS-Land viel bieten. So werde das Leben auf dem Dorf vorgestellt und angeboten, Jagden und Besuche im Urwald aber auch Städtereisen seinen sehr interessant.
OB Matthias Doht verwies auf die weiteren Kontakte mit Mogilew. Gegenwärtig suche man eine Schule in Eisenach, die eine konkrete Partnerschaft mit einer Deutschschule in Mogilew eingehen möchte.

Der Weißrussische Botschafter

Rainer Beichler |

Werbung
Top