Eisenach Online

Werbung

Weitere Einwohnerversammlungen zum Projekt »Tor zur Stadt”

Im Rahmen der Planerwerkstatt zum Projekt »Tor zur Stadt” sind alle Eisenacher Bürgerinnen und Bürger herzlich zu zwei weiteren Einwohnerversammlungen eingeladen – und zwar am 20. und 21. Juni. Beide Veranstaltungen finden im Saal 13 (Gebäude Markt 22/Rautenkranz, Eingang Badergasse) statt.

Am Freitag, 20. Juni, stellen ab 19 Uhr die Mitglieder der Planerwerkstatt, die Architekten Matthias Beyer-Schubert, Peter Sauerbier, Bertram Vandreike und Matthias Schmidt, ihre ersten konzeptionellen Überlegungen für das Areal »Tor zur Stadt” an der Bahnhofstraße vor. Diese ersten Entwurfsvarienten sind ein Zwischenstand, den sie am 20. Juni, dem ersten Tag der Ideenwerkstatt, erarbeiten. Grundlage sind die zusammengetragenen Hinweise und Anregungen von Eisenacher Bürgerinnen und Bürgern sowie auch von externen Fachleuten. In der Versammlung sind die Bürger aufgerufen, die Entwürfe zu diskutieren und eine bevorzugte Variante herauszuarbeiten.

Am Tag 2 der Planerwerkstatt, am 21. Juni, werden die Experten unter Berücksichtigung der Hinweise aus der Einwohnerversammlung an dem Entwurf für den Standort „Tor zur Stadt“ weiterarbeiten. Erstellt wird eine Präsentation, die die gewünschte Entwicklung auf dem Areal in der Bahnhofstraße visuell darstellt.

Dieses Ergebnis stellen die Architekten dann am Abend des 21. Juni, ab 18 Uhr, in einer weiteren Einwohnerversammlung öffentlich vor. Ziel ist es, am Ende der Versammlung eine Handlungsempfehlung zu haben. »Diese muss so konkret wie möglich sein, damit sie in den zuständigen städtischen Gremien diskutiert werden kann”, sagt Oberbürgermeisterin Katja Wolf. In den Ausschüssen des Stadtrates und im Stadtrat selbst soll darüber beraten und abgestimmt werden.

Zu dem Projekt »Tor zur Stadt” können die Eisenacher Bürger vor Beginn der Planerwerkstatt noch bis zum 18. Juni weitere Anregungen einbringen. Diese können mündlich oder schriftlich eingereicht werden. Kontakt: Stadtverwaltung Eisenach, Zentraler Service; Markt 2, 99817 Eisenach. Telefon: 0 36 91 / 67 01 03, Fax: 0 36 91 / 67 09 10 oder per E-Mail an info@eisenach.de.

Oberbürgermeisterin Katja Wolf hofft auf eine rege Beteiligung. »Für die Eisenacherinnen und Eisenacher sind die Versammlungen die Gelegenheit, ihre Stadt mitzugestalten und eigene Ideen einzubringen.”

Alle Informationen rund um das Projekt Tor zur Stadt sind auf der städtischen Internetseite www.eisenach.de – Rubrik »Tor zur Stadt” zusammengefasst.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top