Eisenach Online

Werbung

Wirtschaftsministerium fördert Sportstättenneubau

Zwei Zuwendungsbescheide über 329600 € aus Mitteln der Sportstättenbauförderung hat Thüringens Wirtschaftsstaatssekretär Prof. Dr. Christian C. Juckenack an zwei Rhön-Gemeinden übergeben.

Die Sporthalle in Dorndorf wird umfassend saniert. Die Halle war in den 70er Jahren in einem Komplex mit der Schwimmhalle errichtet worden. Aufgrund des Alters und der starken Auslastung der Turnhalle sind die Bausubstanz, die Ausrüstungen und Geräteausstattungen inzwischen verschlissen, die Versorgungsleitungen erneuerungsbedürftig. Mit der Sanierung des Gebäudes sollen die Bedingungen für den Schul- und den Vereinssport (Basketball, Handball, Volleyball) wieder deutlich verbessert werden. Außerdem trägt die Sanierung zur Energieeinsparung bei. Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf rund 420000 €. Das Land beteiligt sich mit 157600 €.

Eine neue Rasenplatzanlage mit zwei Trainingsplätzen, einem Multifunktionsspielfeld, einer Kugelstoß- und Weitsprunganlage sowie einer 100-m-Laufbahn erhält der Fußball- und Sportverein FSV Ulstertal in Geisa. Derzeit nutzt der Verein eine Wiese als Sportplatz. Bei schlechtem Wetter muss der Trainingsbetrieb eingestellt werden. Die neue Sportanlage soll künftig auch dem Wettkampf- und dem Schulsport zur Verfügung stehen. Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf 430000 €, das Land fördert die Maßnahme mit 172000 €.

Rainer Beichler | | Quelle: ,

Werbung
Top