Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: Stadt Eisenach

Wissenschaftler untersuchen Fußboden in der Wartburgschule

Zwei Wissenschaftler des Labors AUb Fischer (Dr. Ronald Fischer, Chemische Analytik und Umweltberatung, Bad Berka) haben heute (22. Mai) in der Wartburgschule Materialproben in einem Klassenraum genommen. Anlass sind die in Raum 305 der Schule festgestellten Überschreitungen des Naphthalin-Richtwertes und die damit verbundenen Geruchsbelästigungen. Seit 14. Mai ist der betreffende Klassenraum geschlossen.

Chemiker Dr. Andreas Wagner und Christoph Fleck (Chemietechnischer Assistent) bohrten ein neun Zentimeter tiefes Loch in den Linoleumboden (Fußbodenaufbau). Mithilfe eines speziellen Bohrers wurde ein Bohrkern entnommen, der die verschiedenen Baustoffschichten des Fußbodens beinhaltet. Die Wissenschaftler nahmen außerdem Proben von Wand, Decke und Staub aus dem Raum. Die Materialproben werden nun im Labor untersucht. Die chemischen Analysen sollen dabei helfen, die Ursache für den überschrittenen Naphthalin-Richtwert herauszufinden.

Bis Ergebnisse feststehen, bleibt der Klassenraum geschlossen.

Christoph Fleck (Chemietechnischer Assistent) und Dr. Andreas Wagner (Chemiker) bei der Bohrung

Foto: ©Stadt Eisenach

Christoph Fleck (Chemietechnischer Assistent) und Dr. Andreas Wagner (Chemiker) mit einem Probenstück des Bodens

Foto: ©Stadt Eisenach

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top