Eisenach Online

Werbung

Zur Geschichte des Verhältnisses von SPD und Gewerkschaften

Zur Eröffnung der Ausstellung «Uneins – aber einig?» zur Geschichte des Verhältnisses von SPD und Gewerkschaften lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung und die August-Bebel-Gesellschaft e.V. alle Interessierten
am Freitag, den 8. Februar 2008, um 15.00 Uhr
in die Gedenkstätte «Goldener Löwe», Marienstraße 57 in Eisenach
recht herzlich ein.
Die Ausstellung wird vom Landesvorsitzenden der SPD Thüringen, Christoph Matschie, und dem Landesvorsitzenden des DGB-Thüringen, Steffan Lemme, eröffnet.
Der Eintritt ist frei. Anmeldungen erbeten unter Tel. 03691-882723.

Nach jahrelangen Debatten um die Rolle in der Arbeiterbewegung wurde 1906 mit dem Mannheimer Abkommen formal die Gleichberechtigung von SPD und Gewerkschaften vereinbart. Aus Anlass des 100. Jahrestages des «Mannheimer Abkommens» präsentiert die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Wanderausstellung, die das spannungsreiche Verhältnis zwischen SPD und Gewerkschaften seit den 1860er Jahren in Wort und Bild nachzeichnet.

Die Ausstellung wird bis zum 28.02.2008 im «Löwen» gezeigt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top