Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Agentur

Beschreibung:
Bildquelle: Agentur

„0815“ mit Waltraud & Mariechen

Am 07.11. um 19.30 Uhr kommen Volker Heißmann & Martin Rassau alias „Waltraud & Mariechen“ mit ihrem aktuellen Programm ins Bürgerhaus nach Eisenach.

Unter dem Titel „0815“ hechelt das schrille Duo in Schwindel erregendem Tempo Tagesthemen, Wortspielereien und amüsante Missverständnisse durch. Kabarett und Klamotte vermischen sich, Satire und pure Blödelei, die dafür sorgt, dass es die Lachtränen aus den Augen drückt. Ihre Beobachtungsgabe und ihr Einfühlungsvermögen in jede noch so aberwitzige Rolle machen jeden Gag und Kalauer des Abends zum humorigen Ereignis.

Karten gibt es beim Bürgerhaus (Tel. 03691/890298), beim Ticketshop Thüringen (Tel. 0180/5055505; 0,14€/min, ggf. + Mobilfunkzuschlag), in den Geschäftsstellen von OTZ, TLZ und TA, bei Ticket Online (Tel. 01805/4470; 0,14€/min, ggf. + Mobilfunkzuschlag) und allen angeschlossenen VVKStellen, sowie im Internet unter www.konzertbuero-augsburg.de, und www.ticketonline.de.

Sie schauen dem Volk aufs Maul, kopieren, überspitzen bis zum Übermaß. Sympathisch macht sie, dass sie nur höchst selten unter die Gürtellinie schlagen, sondern liebenswürdig und liebenswert mit einer Überdosis Verständnis agieren. Im Schwindel erregenden Tempo hechelt das schrille Duo Tagesthemen, Wortspielereien und amüsante Missverständnisse durch. Ihre Beobachtungsgabe und ihr Einfühlungsvermögen in jede noch so aberwitzige Rolle machen jeden Gag und Kalauer des Abends zum humorigen Ereignis.

Das Komödiantenduo charakterisieren die handelnden Personen mit greller Überzeichnung, aus dem Alltag stricken sie ihre Geschichten, das fränkische Vokabular wird reichlich ausgeschöpft. Kabarett und Klamotte vermischen sich, Satire und pure Blödelei, die dafür sorgt, dass es die Lachtränen aus den Augen drückt. Die Schadenfreude greift meist, gelegentliche lokale Spitzen verfehlen ihre Wirkung selten.

Heißmann und Rassau schauen dem Volk nicht nur in die Seele, sondern auch aufs Maul. Dialektausdrücke sitzen, mit einem Wort wird ausgedrückt, wofür die Hochsprache einen Absatz braucht. Trotz über 300 Vorstellungen im Jahr bleibt immer noch genügend Platz für Situationskomik. Und so gleicht kein Abend dem anderen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top