Eisenach Online

Werbung

1. Wartburgkonzert mit Hans Aschenbach

Am Samstag, den 12. September 2015 gestaltet der Franz-Schubert-Chor Eisenach sein nunmehr 47. Wartburgkonzert. Unter dem Motto „Vertonte Lebensfreude aus vier Jahrhunderten“ erklingen viele bekannte und weniger bekannte Lieder verschiedener Komponisten. Der musikalische Bogen spannt sich von der Klassik über den Opernchor zum Volkslied bis hin zu heiteren Kompositionen.

Solist des Abends ist der in New York geborene Carl Smith aus Graz. Er ist auf einer Viola Alta zu hören, einem Instrument, das weltweit nur noch von zwei Musikern gespielt wird. Nach seinem Studium 1976 in Frankreich ist er seit 1978 Mitglied des Grazer Philharmonischen Orchesters. Seit 1989 ist er Stimmführer des Natal Philharmonic Orchestra in Durban, Südafrika. 2001 kam er in Markneukirchen, Deutschland zur Viola Alta (Ritterbratsche). Konzertauftritte hatte er in Österreich, Slowenien, Deutschland, USA, Georgien und Japan.

Chor und Solist werden am Flügel begleitet von Yuliya Peters. Das Konzert steht unter der Leitung von Hans Aschenbach, der seit dem 1. Februar neuer Chorleiter des Franz-Schubert-Chores ist, und sich somit zum ersten Mal dem Publikum auf der Wartburg vorstellt.

Konzertbeginn ist 19:30 Uhr im Festsaal des Palas der Wartburg. Karten sind noch an der Abendkasse zu 19, 15 und 11 € erhältlich.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top