Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Theater

Beschreibung:
Bildquelle: Theater

2. Sinfoniekonzert mit Preludio am 28.10.

«Große Meister, große Werke» ist das 2. Sinfoniekonzert überschrieben, zu dem die Landeskapelle Eisenach unter der Leitung ihres Chefdirigenten Carlos Domínguez-Nieto am Donnerstag, 28.10., 20 Uhr einlädt. Auf dem Programm stehen Bartóks «Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta» sowie Mozarts «Serenade Nr. 10» in B-Dur, KV 361 «Gran Partita».

Béla Bartók gilt als einer der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Die „Musik für Saiteninstrumente“ zählt bis heute zu seinen meistgespielten und wichtigsten Werken. In keiner anderen Komposition hat sich Bartók so intensiv mit traditionellen Formmodellen auseinandergesetzt. Bach, Beethoven und Debussy, die Bartók als Vorbilder der Komposition galten, haben ihre Spuren in der Komposition hinterlassen. Stanley Kubrick verwendete Teile der Musik als Filmmusik für seinen Thriller «Shining».

In der aus sieben kontrastreichen Sätzen bestehenden Serenade Nr. 10 für Bläser und Kontrabass gelingt Mozart ein Klangzauber, der weit über jede Konvention hinausgeht. Durch sorgsame Abstufung immer neuer Instrumentenkombinationen erreicht er wirkungsvolle Wechsel zwischen Tutti-Pracht und fein nuanciertem Kammermusikton.

Wie jedes Konzert der Landeskapelle wird auch das 2. Sinfoniekonzert durch ein viertelstündiges Preludio um 19.30 Uhr eingeleitet. Zu Gehör kommen diesmal die «Dance Preludes» von Witold Lutos³awski; Solist ist der Soloklarinettist der Landeskapelle Stefan Happ. Es gelten die Eintrittskarten für das Sinfoniekonzert.

Bereits um 12 Uhr gibt es ebenfalls am 28.10. zu freiem Eintritt die «Musik zum Anfassen», ein neues Angebot der Landeskapelle. Als Vorbereitung auf das abendliche Konzert versteht sich die einstündige Veranstaltung als eine musikalische Werkstatt, um das Hören zu trainieren. Anhand musikalischer Beispiele, dargeboten von der Landeskapelle, erklärt Chefdirigent Domínguez-Nieto Werke, die am Abend im Konzert erklingen. Am 28.10. mit Ausschnitten aus Bartóks «Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta».

Karten für das Sinfoniekonzert: Theaterkasse (03691-256219), Eisenacher Tourist-Information (03691-792323)

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top