Eisenach Online

Werbung

Telemanns „Barbarische Schönheit“ – Abschlusskonzert der 17. Eisenacher Telemann-Tage 2016 auf der Wartburg

Nach einem spektakulären Auftritt der ECHO-Preisträger „Spark“ zum Eröffnungskonzert in der Eisenacher Nikolaikirche und einer künstlerischen Glanzleistung des tschechischen Ensembles „Collegium Marianum“ im vollbesetzten Telemannsaal von Schloss Wilhelmsthal warten die 17. Eisenacher Telemann-Tage zum Abschluss am 16. Juli noch einmal mit Hochkarätigem auf.

So ist es den Veranstaltern vom Verein Kammermusik der Wartburgstadt für das gemeinsam mit Deutschlandradio Kultur veranstaltete 382. Wartburgkonzert gelungen, den slowakischen Ausnahmeviolinisten Miloš Valent, den tschechischen Flötisten und Hackbrettspieler Jan Rokyta und das großbesetzte Starensemble „Holland Baroque“ für ein Konzert der außergewöhnlichen Art zu gewinnen. Unter dem Titel „Telemanns ‚Barbarische Schönheit‘“ verbinden die 14 Musiker mit Spiel- und Improvisationsfreude barocke Meisterwerke aus der Feder von Georg Philipp Telemann mit osteuropäischer Volksmusik aus Sammlungen des 18. Jahrhunderts – die Telemann einst zu seinen Werken inspirierte – zu einzigartigen Collagen. Ein Klangerlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr im Festsaal der Wartburg. Es sind noch Eintrittskarten an der Abendkasse erhältlich. Reservierungen nimmt die Wartburg-Stiftung unter der Telefonnummer 03691-250202 entgegen.

A. Ziehn | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top