Eisenach Online

Werbung

4. Sinfoniekonzert der Landeskapelle

Im 4. Sinfoniekonzert der Landeskapelle Eisenach am Donnerstag, 5. Februar, um 19.30 Uhr im Landestheater Eisenach, geht es unter Leitung von GMD Wolfgang Wappler um musikalische Bilder der großen Verführer der Weltliteratur.
Mozart faszinierte Don Giovanni, der Lebemann, der aus purem Spaß an der Lust ein Weibsbild nach dem anderen vernascht, das Schicksal schließlich jedoch allzu dreist herausfordert und am Ende zur Hölle fährt. Im Programm erklingt Mozarts „Don Giovanni“- Ouvertüre.
Richard Strauss dagegen formte Don Juan musikalisch mehr als egozentrischen Draufgänger der Gründerzeit, in der alles erlaubt und möglich schien – solange bis man in Frustration und Überdruss abstürzte. Strauss’ geniale Instrumentierungskunst bringt dazu die Klangpalette des großen Orchesters in den vielfältigsten Farben zum Einsatz.
Im zweiten Teil des Konzerts erliegt man schließlich vollständig dem Zauber der Symphonie fantastique von Hector Berlioz. Seine programmatische Sinfonie thematisiert die besessene Liebe eines Künstlers zu einer ihm unerreichbaren Frau, die ihn in Gedanken (und Tönen) als fixe Idee verfolgt und die ihm Einblicke in die Abgründe der menschlichen Seele eröffnet. Berlioz kannte sich in dieser Thematik bestens aus…
Eine Einführung in die Werke des Konzerts gibt die Dramaturgin Kerstin Klaholz um 18.45 Uhr im Rangfoyer.
Karten für dieses Konzertereignis sind noch an der Kasse des Landestheaters (Tel. 03691/256-219, -232 und -233) erhältlich.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top