Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

5. Kinderkulturnacht: Das Programm im Überblick

Zum fünften Mal findet am Samstag, 20. Juni in Eisenach eine Kinderkulturnacht statt. Von 18 bis 23 Uhr gibt es in der gesamten Innenstadt ein buntes Programm in geöffneten Museen und weiteren Einrichtungen sowie auf einigen Plätzen. Hier ein Überblick:

Marktplatz

18 Uhr: Eröffnung der 5. Eisenacher Kinderulturnacht mit Bürgermeisterin Ute Lieske, Moderatorin Luise Beyer und der Yamaha Academy Band.
18.30 bis 22.30 Uhr: „Wir Thüringer – gelebte Geschichte“.

Auf dem Markt gibt es am 20. Juni viel Spannendes und Wissenswertes zu erleben von der Germanenzeit über das Mittelalter bis hinein ins Jahr 2000. Zum Beispiel Burgenbau aus Lehm – hier kann man nicht nur erfahren, wie früher Häuser gebaut wurden, sondern auch selber kleine Burgen aus Lehm bauen. Beim Leo-Club „Zur Wartburgstadt“‚ kann man Basteln – zum Beispiel Schwerter und Schilder, Burgfräulein-Hüte und Haarbänder -, Spielen und Malen. Auch Kinderschminken und mittelalterliche Spiele sind im Angebot. Dazu gibt es Kuchen und Kinderpunsch. In „Georgs Hexen- und Kräuterküche“, den die Kinderklinik des St. Georg-Klinikums anbietet, warten mittelalterliche Kräuterweiber. Die kleinen Besucher können selbst Kräutersalben mixen und Kräuterbutter herstellen. Beim CVJM tauchen Persönlichkeiten aus der Vergangenheit auf – Martin Luther, St. Georg, Ludwig der Springer – mit ihnen kann man etwas zusammen machen.

Wer Lust hat Trommeln und Teufelsgeigen zu basteln, der ist am Stand der Thepra-Kita „Villa Kunterbunt“ genau richtig. Auch das Falknerteam Schubach wird am 20. Juni auf dem Markt dabei sein und seine Jagdvögel präsentieren.
Einen Einblick in das Leben der Germanen vermittelt das Opfermoor/Niederdorla. Auch hier gibt es uralte Spiele und Basteleien, Schwertkämpfe und Handarbeiten. Schmied Ingo aus Gotha lässt sich bei seiner Arbeit über die Schulter schauen und wer will, darf selbst schmieden.

20 Uhr: Einblicke in die Kunst der kleinen und großen Ballettmäuse – die Kinder des Landestheaters Eisenach unter der Leitung von Jonka Petkova zeigen ihr Können.

21.30 Uhr: Auftritt der Schulband des Martin-Luther-Gymnasiums (Laura Gernandt, Antonia Holl, Carl Herbst, Niklas Kapp, Konrad Kurtzweg, Vincent Loewrig und Tobias Schmidt).

22.30 Uhr: Abschluss der Veranstaltung mit der Yamaha Academy Band

23 Uhr: Kinderkulturnacht-Spezial-Höhenfeuerwerk

Esplanade
Technisches Hilfswerk (THW): 18 bis 23 Uhr: Das THW stellt Fahrzeuge und weitere Technik vor. Spiel und Spaß, unter anderem mit einem lebendigen „Mensch Ärgere Dich Nicht“-Spiel, bei einer Wettfahrt mit THW-Tretautos.

Georgenschule, Esplanade, 18.30 bis 22.30 Uhr: Hier sind im Speisesaal alle Igel-Bilder aus Kikuna-Malwettbewerb zu sehen.

automobile welt eisenach (awe) und Automobilbau Museum Eisenach e.V., Friedrich-Naumann-Straße 10, geöffnet von 18 bis 22.30 Uhr : „Mobil ist alles, alles ist mobil“. Oldtimer erfahren – einsteigen erlaubt! Rundfahrten von 19 bis 21 Uhr. Sonderführung im Museum „awe“ um 20.30 Uhr; Formel 1-Rennsimulator, Hobby-Taxi Wartburg 353, Feuerlöschvorführung auf dem Parkplatz, Ballonwettbewerb.

AWE-Gelände (beim Automobilbaumuseum), von 18.00 bis 22.30 Uhr „Rettungsfahrzeuge hautnah bestaunen“ mit dem DRK und dem Arbeiter-Samariter-Bund. Der ASB-Kindergarten „Pusteblume“ aus Stregda bietet eine Kreativitätsstraße, ein Mittelalterquiz, Wettspiele aus der Ritterzeit und eine Fußfühlstrecke. Die Freiwillige Feuerwehr zeigt „Löschen im Wandel der Zeit“ – hier darf man Strahlrohre ausprobieren und auch anderen Geräte stehen bereit.

Audimax – Bildungsakademie für Kinder und Jugendliche, Marienstraße 57. 18 bis 22.30 Uhr. Filmgeschichte schreiben – die Besucher können sich eine Handlung ausdenken, den Drehort planen, das Drehbuch schreiben. Öffnungszeiten des Trickfilmstudios für Gruppen: 18 bis 18.45 Uhr, 19.30 bis 20.15 Uhr und 21 bis 21.45 Uhr.

Bachhaus, Frauenplan 21. 18.30 bis 22.30 Uhr: „Walnuss, Murmel, Kreisel, Spring-Spiel und Spaß – Wer wird gewinnen?“ Spiele aus der Zeit Johann Sebastian Bachs. Beginn jeweils 19, 20 und 21 Uhr.

Buchhandlung St. Georg, Goldschmiedenstraße 1: 18.30 bis 22.30 Uhr. Womit wurde früher geschrieben? Und wie sah die Schrift unserer Ururgroßeltern aus? Das und vieles mehr könnt ihr erfahren und die alten Techniken selbst ausprobieren.

Christlicher Verein junger Menschen (CVJM), Hinter der Mauer 3, 18.30 bis 22.30 Uhr: Lagerfeuer und Stockbrot braten.

St. Elisabethkirche, Sophienstraße. 18.30 bis 22 Uhr. Zeitreise durch die Bibel – Personen aus der Bibel entdecken. In Stegreifspielen biblische Geschichten hören und selbst mitspielen. 19 Uhr – Rut kommt nach Israel; 20 Uhr – Esther ist klug; 21 Uhr – Lydia trifft Paulus. Die Glaserei Reiher bietet außerdem kreative Basteleien zum selber Ausprobieren an.
19 Uhr, Gemeindezentrum (neben der katholischen Kirche): Aufführung des Kindermusicals „Die schiffbrüchigen Schatzsucher“ der Musikschule „Johann Sebastian Bach“

Erlebnisführung durch die Altstadt mit dem Verein Eisenacher Gästeführer – Treffpunkt Georgenbrunnen am Markt, 19 Uhr. Eisenacher Geschichten, Sagen und Legenden. Es führt der „Stadtführer mit den roten Schuhen“.

Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde, Pfarrberg 6. 18.30 bis 22.30 Uhr. Lagerfeuer und Stockbrot braten (21 bis 22.30 Uhr), Freiluftkino mit Kurzfilmen (Beginn: 19.30, 20.30 Uhr)

Georgenkirche, Markt. 18.30 bis 19 Uhr. „Die kleine Welt der großen Orgel“ – Führung um 18.30 Uhr mit KMD Christian Stötzner.

Kaufhaus Schwager, Johannisstraße. 18.30 bis 22.30 Uhr geöffnet. 3. Sommer-Olympiade. Starke Preise zu gewinnen. Familie Thiers aus Suhl kommt mit echten Igeln aus ihrer Igelstation. Fahrzeugparcours in der Tiefgarage. Kochen mit Frau Langenhan aus dem Caféhaus Spiegler.

Kinder- und Jugendzentrum „Alte Posthalterei“, Georgenstraße 52, 18 bis 22 Uhr: Der Kutscher Hartmut Herold aus Waldfisch macht mit den Gästen eine Reise in die Vergangenheit. Postkutschfahrten zum Markt.

Kunstverein Eisenach zwischen Lutherhaus und Schlosshotel, 18.30 bis 22.30 Uhr: Bebilderte Busgeschichten – Thüringer Geschichten und Sagen, die im roten Bus des Vereins spannend erzählt und aufgemalt werden

Landeskirchenarchiv in der Kreuzkirche (Alter Friedhof, Schloßberg): 18.30 bis 22.30 Uhr: Was ist ein Archiv? Was ist Familienforschung? Und was ist Sütterlin? Hier gibt es eine Antwort nicht nur auf diese Fragen.

Lutherhaus, Lutherplatz 8, 18.30 bis 22 Uhr: Zu Besuch in einem der ältesten Fachwerkhäuser der Stadt. Besucher können eine eigene Buchseite aus der berühmten Lutherbibel gestalten. Und für den kleinen Hunger gibt es süße und würzige Speisen aus Luthers Tagen.

Mitmachmuseum ExpeDingsda, Georgenstraße 12, 19 bis 22.30 Uhr. Anfassen erlaubt – Interessantes und Spektakuläres aus Natur und Technik an über 60 Stationen – zum Staunen und Ausprobieren.

Paramentenwerkstatt im Diakonissen-Mutterhaus (Eingang Schillerstraße 2), 18.30 bis 21.30 Uhr: Hier können Besucher eine Wollkugel herstellen, aus der dann ein Igel wird.

Thüringer Museum – Predigerkirche, Predigerplatz 2, 18.30 bis 22.30 Uhr. Ab 18.30 bis 21 Uhr malen, basteln, spielen wie im Mittelalter und Kinderrätsel; 19 und 21 Uhr: Wie werden Schnitzplastiken restauriert? (ab 6 Jahre), Führung und Vorführungen mit einer Restauratorin; 22 bis 22.30 Uhr: Ein feurig spectaculum – Feuerschlucken und Scherbenlaufen vor der Predigerkirche und im Hof des Martin-Luther-Gymnasiums; 22.30 Uhr: Auslosung der Gewinner des Kinderrätsels

Rathaus, Markt 2, 18.30 bis 22.30 Uhr: Reise in die „germanischen Welten“ mit dem Nationalpark Hainich. Hier geht es um die Germanen – wie sie gelebt haben, wie ihre Schrift aussah; dazu kann man den Abenteuern des Hainich-Druiden „Waldeus“ lauschen.

Wer mehr über das Tier diese Abends – den Igel – erfahren will, ist hier ebenfalls richtig: Ingrid Röschke, die „Igel-Mama“ ist im Rathaus und wird alle Fragen beantworten..
Im Reich des Oberbürgermeisters (18 Uhr) – das Zimmer des OB besichtigen und auf seinem Stuhl sitzen (gilt nur für Kinder!)

Thüringer Museum – Reuter-Wagner-Villa, Reuterweg 2, 18 bis 22 Uhr. Rundgang durch die Villa, Begegnung mir Reuter und Wagner, fortlaufend Kinderführungen „Zu Gast bei Reuters“

„Die Murmel“, Johannisplatz, 18.30 bis 22.30 Uhr. Allerlei Bastelei in der Murmel – mit Wolle, Filz und Ton. Hier gibt es auch etwas über frühere Spielsachen zu erfahren.

Teezimmer im Kartausgarten, 18 bis 22 Uhr. Märchen-Erzählung „Amor und Psyche“

Stadtschlosses, Rokokosaal (Markt), 19.30 Uhr: G. Ph. Telemann als „Der Schulmeister“ – wie entsteht Musik? Dazu lädt die Mitteldeutsche Barock-Compagney.

Thüringer Museum, Stadtschloss (Markt), 18.30 bis 22.30 Uhr. 18 bis 21 Uhr: Schattenrisse – Digitalfoto oder Comic? Kommt und versucht es selbst herauszufinden!; 21 bis 23 Uhr: Luise, Charlotte und Julie, die Eisenacher Frauen aus der Goethe-Zeit, öffnen ihren Reisekoffer.

Thüringer Allgemeine, Lokalredaktion Eisenach (Pressehaus, Sophienstraße 40a, 2. Etage), 18.30 bis 22.30 Uhr. Kinder als Chefredakteure. (Anmeldung bei der TA erforderlich). Kinder dürfen die Zeitung vom nächsten Tag selbst gestalten

Treff 3, Schmelzerstraße 3, 18.30 bis 22.30 Uhr. Seifen-Igel gießen (im Innenhof)

Treffpunkt Familie, Bahnhofstraße 5e, 18.00 bis 20.30 Uhr. Ritterschmaus – ganz ohne Besteck und Tischmanieren (18 Uhr). Ritterrüstungen, Schwerter, Burgfräuleingewänder basteln (19 Uhr); mittelalterliches Gelage mit Tanz und Musik, Geschichten aus dem Mittelalter und Ritterspielen (19.30 Uhr)

Theater am Markt (Goldschmiedenstraße 12), 20 bis 22.30 Uhr, Aufführung des Stücks „Bodyguard“ (um 21 Uhr) für Menschen ab 7 Jahren.

Hellgrevenhof-Ensemble: 18.30 bis 22.30 Uhr
Storchenturm: „Die märchenhafte Welt des Hans Christian Andersen“ mit Matthias H. Herzer (19.30 bis 20.30 Uhr), Programme im Kerker des Storchenturms: 21 und 22 Uhr; In den Zeiten davor und dazwischen ist der berühmte Märchendichter Hans Christian Andersen auf dem Hellgrevenhof zu erleben.

Wartburg-Radio 96,5: „Bin ich jetzt im Radio? Na Klar!“ Live im Radio dabei sein (von 18 bis 22 Uhr): Musik wünschen, Verwandte grüßen, am Mischpult sitzen, die Technik bedienen, moderieren und vieles mehr, Wer will kann auch als Reporter unterwegs sein und über die anderen Angebote der Kinderkulturnacht berichten.

Freizeittreff „Mosaik“ der Ev.-Luth. Diakonissenhaus-Stiftung: „Eisenach interkulturell“; verschiedene Mal- und Bastelangebote auf dem Hellgrevenhof.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top