Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Tasifan

Beschreibung:
Bildquelle: Tasifan

7. Kulturmanege

Ein großes Zirkuszelt auf der Wiese zwischen Wandelhalle und Musikschule an der Kurstraße kündet ab 26. Juni davon, dass es in Eisenach wieder eine «Kulturmanege» gibt. Es ist die siebente ihrer Art. Das Zelt, das bis zum 2. Juli steht, wird vor allem für das Kinderprojekt genutzt: Rund 100 Schülerinnen und Schüler üben dafür eine Woche lang zusammen und gestalten dann eine echte Zirkusvorstellung.
Außerdem gibt es in dem Zelt ein umfangreiches Kulturprogramm. Veranstaltet wird die Kulturmanege von der städtischen Kinderbeauftragten Annette Backhaus in Zusammenarbeit mit dem Zirkus «Tasifan» aus Weimar. Unterstützung kommt von etlichen Sponsoren.

Eine Woche Training: Eisenacher Kinder gestalten eigene Zirkusvorstellung
Offiziell eröffnet wird die Kulturmanege am Sonntag, 26. Juni von Bürgermeisterin Ute Lieske. Zum Auftakt gibt es 16.05 Uhr «Anatolis musikalischen Zirkus» zu erleben. Clown Anatoli musiziert, lacht und weint. Auch wenn die Pianistin anfangs ohne den Clown hilflos zu sein scheint, bereitet sie doch am Klavier einen Klangteppich für das Geschehen auf der Bühne.

Überraschende Effekte und spannende Einzeldarbietungen werden die Zuschauer jeden Alters für eine knappe Stunde Zirkusvergnügen fesseln. Inszenierung: Anatoli Michaelis (Clownerie, Trompete); Viola Michaelis (Piano); Paulina Charlotte Michaelis (Tanz).
Der Eintritt zu dieser Vorstellung beträgt 3 Euro.

Rund 100 Kinder werden ab 26. Juni in Zirkusworkshops täglich von 8.30 bis 14.30 Uhr klassische Disziplinen wie Clownerie, Akrobatik und Jonglage lernen. Aber es gibt auch Gruppen in den Bereichen Zirkuswerkstatt, Seiltanz, Trapez, Balance auf Kugeln und natürlich Einradfahren.

Innerhalb der Gruppen wird zudem an einer Geschichte gearbeitet. Sie wird mit den Ideen der Kinder und Jugendlichen gestaltet und hat ein gemeinsames Ziel: die krönende Abschluss-Zirkusvorstellung.

Nach fünf Tagen üben heißt es dann «Manege frei» für den Eisenacher Kinderzirkus. Die erste Premiere ist am Freitag, 1. Juli, um 16 Uhr, die zweite am Samstag, 2. Juli, um 10 Uhr. Stelzenläuferinnen, Clowns, Fakire, Akrobatinnen und die Zirkuskapelle präsentieren sich dann dem Publikum.
Das Kulturprogramm im Zelt
Während der ganzen Woche vom 26. Juni bis 2. Juli wird es im 26 mal 30 Meter großen Zirkuszelt zusätzliche Veranstaltungen für die ganze Familie geben.

Montag, 27. Juni, 16.30 Uhr: Ballett-Kinder-Tanz-Show – der Ballettkinder des Landestheaters Eisenach. Verschiedenen Ballett-Vorführungen entführen in eine andere Welt – die Welt des Tanzes. Inszenierung: Jonka Petkova Eintritt: 1,50 Euro.

Dienstag, 28. Juni, 16.30 Uhr: «Lucky Horse und die verschwundenen Zähne» – Weit ist der Westen und wild ist die Prärie … aber Moment mal, wer hat dem lachenden Pferd die Zähne geklaut? Treibt wieder Jimmy Schnapsglas mit seiner Limobande seine Scherze mit dem berühmten Pferd des Wilden Westens, oder hat Lucky wieder mal Gedächtnislücken? Aber ohne Zähne – keine Äpfel. Auf der Suche nach seinen
Zähnen erlebt Lucky viele Abenteuer im Wilden Zirkus Westen. Inszenierung: Kinder-und Jugendzirkus Tasifan. Eintritt: 3,00 Euro

Mittwoch, 29. Juni, 16.30 Uhr: »Hase und Igel” – Wer will Sieger sein? Alle? Aber das geht doch nicht. Nur einer kann gewinnen und der Erste sein. Wenn der Gewinner nur nicht so angeben würde, wie der Hase Karl-Heinz. Der lacht den kleinen Igel Hannibal wegen seiner zu kurzen Beine aus. Der wird wütend und geht auf den Vorschlag des Wettrennens ein. Soweit kennt fast jeder die Geschichte. Doch wie der Igel Hannibal dem Angeber Karl-Heinz das Leben rettet, dazu muss man sich schon die Vorstellung ansehen. Inszenierung: Puppentheater Manuart. Eintritt: 3 Euro (ab 3 Jahre)

Donnerstag, 30. Juni, 16.30 Uhr: «Von einem, der auszog das Fürchten zu lernen» – In diesem berühmten Märchen der Gebrüder Grimm zieht ein junger Mann in die Welt hinaus, weil er endlich zu lernen, was Gruseln ist. Auf seiner Wanderung begegnen ihm allerlei unheimliche Gestalten und Geister, aber sie verfehlen ihre Wirkung. Da hört er von einem verwunschenen Schloss, in dem es so sehr spuken soll, dass noch kein Mensch darin drei Nächte ausgehalten hat . Für den jungen Abenteurer die Gelegenheit, sich seinen Wunsch zu erfüllen. Inszenierung: 3K-theaterwerkstatt Mühlhausen. Eintritt: 3 Euro

Freitag, 1. Juli, 16 Uhr bis 17.30 Uhr: 1. Premiere der Zirkusshow der 100 Eisenacher Kinder in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendzirkus «Tasifan». Eintritt: Erwachsene: 3 Euro, Kinder: 2 Euro

Samstag, 2. Juli, 10.00 bis 11.30 Uhr: 2. Premiere der Zirkusshow der 100 Eisenacher Kinder in Zusammenarbeit mit dem Kinder-und Jugendzirkus «Tasifan». Eintritt: Erwachsene: 3 Euro, Kinder: 2 Euro

Samstag, 2. Juli: Kinderkulturnacht im ganzen Stadtgebiet

Karten: Für die Nachmittagsveranstaltungen und die zweite Premiere sind Kartenbestellungen möglich unter Telefon 03691/670-404 oder per E-Mail: annette.backhaus@eisenach.de

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top