Eisenach Online

Werbung

7. Turmmusik des Eisenacher Posaunenchores im Reformationsjahr 2017

Mit seiner diesjährigen 7. Turmmusik ist der Eisenacher Posaunenchor am 31. Oktober 2017, dem Tag des 500-jährigen Gedenkens an den Thesenanschlag Martin Luthers in Wittenberg, um 09:15 Uhr mit Chorälen aus der Zeit der Reformation vom Turm des Eisenacher Stadtschlosses zu hören.

Die Choräle werden umrahmt von festlicher Bläsermusik aus den Sammlungen „Hora Decima Musicorum Lipsiensium“ (Leipzig 1670) von Johannes Pezelius und „Vierundzwanzig neue Quatricinien“ (Leipzig 1696) von Gottfried Reiche.

Johannes Pezelius (1639-1694) und Gottfried Reiche (1667-1734) gelten als zwei herausragende Vertreter der sogenannten Stadtpfeifergilden, also städtischer Musiker, die zu festlichen Anlässen u. a. von Kirch- oder Rathaustürmen aufgespielt haben. Mit seiner Arbeit fühlt sich der Eisenacher Posaunenchor auch dieser Tradition verpflichtet.

Am Abend des Reformationstages gestaltet der Posaunenchor den um 18:00 Uhr beginnenden Reformations-Festgottesdienst im Palas der Wartburg musikalisch aus, wobei u. a. Kompositionen von Ekkehard Knechtel (geb. 1937) und Friedrich Karl Kühmstedt (1809-1858) auf dem Programm stehen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top