Eisenach Online

Werbung

8. Sinfoniekonzert: Zum 100. Todestag von Georg II. – im Theater Meiningen

Die großen Namen, um die Georg II. die Meininger Musikgeschichte bereicherte, prägen das Konzertprogramm zum Festtag des Herzog-Jubiläums am Mittwoch, den 25. Juni 2014 um 19.30 Uhr im Großen Haus: Max Reger, Johannes Brahms, Richard Strauss.

Die Meininger Hofkapelle spielt die berühmten Mozart-Variationen ihres ehemaligen Kapellmeisters Max Reger, der diese dem Meininger Orchester 1914 «zur Erinnerung» widmete. Vom eng mit Meiningen verbundenen Johannes Brahms erklingen seine 1873 fertiggestellten «Variationen über ein Thema von Haydn» op. 56a. Sie gehen auf eine «Feldpartie» zurück, die lange Zeit Joseph Haydn zugeschrieben wurde. Richard Strauss galt zu Beginn seiner Meininger Hofkapellmeisterzeit noch «wütender Brahmsianer». In seiner Burleske für Klavier und Orchester ist das Vorbild Brahms klar ablesbar. Solistin ist die junge Pianistin Herin Sung, die 2012 den in Meiningen ausgetragenen, internationalen Hans-von-Bülow-Klavierwettbewerb gewann.

Ausnahmsweise hat das 8. Sinfoniekonzert statt einer Einführung ein Nachspiel: Im Foyer können die Konzertbesucher beim «Nach(t)klang» die klassischen Originalfassungen der Werke erleben, auf die Brahms und Reger Bezug nahmen.

JOHANNES BRAHMS: Haydn-Variationen op. 56a
RICHARD STRAUSS: Burleske für Klavier und Orchester
MAX REGER: Mozart-Variationen op. 132

Solistin: Herin Sung (Klavier) – Gewinnerin des Internationalen Bülow-Wettbewerbs Meiningen
Dirigent: GMD Philippe Bach
Meininger Hofkapelle

8. Sinfoniekonzert: Zum 100. Todestag von Georg II.
Mittwoch, 25.06., 19.30 Uhr, Großes Haus

Nach(t)klang
Mittwoch, 25. Juni 2014, ca. 21.45 Uhr, Foyer im Großen Haus

Karten und weitere Infos unter 03693/451-222,-137 oder www.das-meininger-theater.de.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top