Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Agentur

Beschreibung:
Bildquelle: Agentur

80er-Gitarrenlegende Rich Hopkins & Band gastieren in Eisenach

Der Eisenacher Autohausbesitzer und Drummer Holger Schade, hat sich und seiner Band »Rust never sleeps” endlich den Wunsch erfüllt und den amerikanischen Ausnahmegitarristen und Songwriter Rich Hopkins mit seiner Band Sand Rubies zu einem Konzert nach Deutschland geholt.
Die wohl bedeutendste Gitarrenrockbands der 80er Jahre aus Tucson, Arizona wird am 13.12.2007, ab 21 Uhr im Jazzkeller der Alten Mälzerei in Eisenach ihr brandneues Album »Mas Cuacha” präsentieren.

Und das darf wohl als große Überraschung gelten, denn nach der letzten Deutschland Tour im Jahre 1999 drohte sich die Band aufzulösen.
Als »Sidewinders” im Jahre 1985 gestartet legte die Rockband großartige Shows und Alben vor, bevor sie sich 1991 einen neuen Namen suchen mussten und weiter als »Sand Rubies” tourten. Mit ihren sägenden Gitarren und ihrem leidenschaftlichen Gesang – einer gut geschliffenen Popmusik in perfekter Co-Existenz mit einem melodischen und treibenden Sound gelten sie als wahres Original im Genre des Roots-Rock.
Von vielen anderen Bands wurden sie kopiert, die ihren lauten und poetischen Fußspuren gefolgt waren. Der Sound der Sidewinders war wie ein Wirbelsturm heraus aus der Wüste, unzählige Fans um sich scharend, die die Ausdehnung von Sand und Himmel in Rich Hopkins’ krachender Gitarre und die abwechselnd heulende und Höhenflüge vernehmende Stimme von David Slutes hörten.

Rich Hopkins spielt auf seinen Konzerten neben den eigenen Stücken auch viele Klassiker der 1960er und 1970er Jahre, dabei schöpft er aus dem Repertoire der Beatles, von Bob Dylan und Neil Young, mit dem er immer wieder verglichen wird.

Aber auch der Initiator des Konzertes will gehörig mitheizen. Schades Band »Rust never sleeps” hat sich ebenfalls dem gitarrenorientierten Rock verschrieben.
Das Repertoire besteht aus überwiegend eigenen Stücken und Klassikern von Neil Young und reicht von Hard’n’Heavy über Progressive bis hin zu nachdenklichen Songwriterstücken. Einen besseren Support kann sich Hopkins nicht wünschen.

Kartenvorverkauf ab sofort im Autohaus Schade & Sohn, Info-Tel. 03691-850016 Eintritt: EUR 10,00 Vorverkauf, EUR 13,00 Abendkasse

Die Gastgeber

Foto: ©Agentur

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top