Eisenach Online

Werbung

Amsterdam Barock Orchester & Chor unter Ton Koopman

Musik aus dem Spannungsfeld von Bach (1685 -1750) und Buxtehude (1637 -1707) erklingt am Sonntag, den 22. Juli, 19. 30 Uhr, in Eisenach. Mit einem sehr repräsentativen Kantatenprogramm von Dietrich Buxtehude gastiert in Bachs Geburtsstadt das Amsterdam Barock Orchester & Chor unter Leitung von Ensemblegründer Ton Koopman. Abgerundet wird das Konzert in der Georgenkirche Eisenach durch Johann Sebastian Bachs Kantate BWV 21 „Ich hatte viel Bekümmernis“.

Seit 1995 macht der MDR MUSIKSOMMER mit der Konzertreihe „Johann Sebastian Bach und seine Städte“ in dem 1180 erbauten Gotteshaus Station, wo der große Thüringer 1685 getauft wurde und zum ersten Mal mit Kirchen- und Orgelkunst in Berührung kam.
Neben „Heut triumphieret Gottes Sohn“ BuxWV 43 aus Dietrich Buxtehudes Feder erklingen seine Kantaten „Gott fähret auf mit Jauchzen“ BuxWV 33, „Ihr lieben Christen, freut euch nun“
BuxWV 51 und „Wie wird erneuet, wie wird erfreuet“ BuxWV 110.
Mit BWV 21 von zirka 40 Minuten Spieldauer, erreicht Bach eine Intensität und Dramatik, die an seine großen Hauptwerke erinnert. Als Zwanzigjähriger pilgerte Bach zu Fuß von Arnstadt nach Lübeck, um Buxtehude zu hören. Er begeisterte sich so für dessen Musik, dass er seinen Urlaub um Wochen überzog und damit seine Organistenstelle in Arnstadt aufs Spiel setzte.

Tickets (14 bis 21 Euro), Infos: Ticketgalerie, Tel. 0341/141414 und vor Ort.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top