Eisenach Online

Werbung

Ausstellung der Thüringer Jugendkunstschulen

Im Eisenacher Rathaus (Verwaltungsgebäude Markt 2) wird heute um 15.30 Uhr eine Werkausstellung der Thüringer Jugendkunstschulen eröffnet. In der mittlerweile 5. Ausstellungsreihe wird eine Auswahl der Arbeiten aller zwölf Schulen, die in der Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendkunstschulen organisiert sind, einer breiten Öffentlichkeit gezeigt. Dazu gehört auch die Kinder- und Jugendkunstschule des Wartburgkreises, die in Bad Liebenstein/Ortsteil Schweina ansässig ist.

Eisenach ist die zweite Station der Werkausstellung. Nach der Ausstellung im Bildungsministerium in Erfurt wird die bunte Schau der rund 90 Schülerarbeiten bis zum 26. August im Erdgeschoss des Rathauses in Eisenach gezeigt. Danach wird die Ausstellung weiter nach Gera und Jena wandern.

Die besondere Werkschau zeugt nicht nur von den Talenten der jungen Künstler, sondern auch von der Vielfalt und verschiedenen Ausrichtungen der Jugendkunstschulen in Thüringen. Neben Bildern in unterschiedlichen künstlerischen Techniken werden auch Collagen, Comiczeichnungen und Druckgrafiken, aber auch Geigenobjekte und eine Holzskulptur gezeigt. Die Schüler haben nicht nur auf klassischen Untergründen wie Papier und Leinwand gemalt, sondern auch auf Vlies, Packpapier und Velourpapier.

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendkunstschulen Thüringen e.V. versteht sich als Fachverband für zwölf Einrichtungen, die sich der außerschulischen kulturellen Bildung verpflichtet fühlen. Jede Jugendkunstschule hat ein eigenes Profil entwickelt. So gibt es Einrichtungen, die vorrangig druckgrafisch arbeiten und andere eher malerisch und plastisch. Was alle verbindet, ist die professionelle Arbeit der Dozenten mit künstlerischen und/oder pädagogischen Abschluss in den Bereichen der freien und angewandten Kunst.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top