Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

BACH IN THÜRINGEN

Hartmut Ellrich legt in einer komplett überarbeiteten und neugestalteten Auflage seinen Erfolgstitel über Bachs Leben und Wirken in Thüringen wieder vor.
Auf 144 mit neuen farbigen Fotografien reich illustrierten Seiten lädt er den Leser auf sechs unterhaltsamen Rundgängen zu einer spannenden Entdeckungsreise durch Thüringen auf den Spuren des großen Komponisten ein.
Praktische Stadtpläne, eine Zeittafel und eine Bach-Nachfahrentafel sowie aktualisierte Tipps und Öffnungszeiten runden den historischen Reiseführer ab und begleiten den Leser auf seinen Spaziergängen.

Vom Stammsitz der Familie in Wechmar über Eisenach, den Geburtsort Johann Sebastian Bachs, und Ohrdruf führt der Weg nach Arnstadt und Mühlhausen sowie schließlich nach Weimar. Auch kleine, aber feine Ausflugsziele wie Dornheim, Gehren, Langewiesen und Taubach dürfen nicht fehlen. Kenntnisreich erzählt und mit amüsanten Anekdoten gespickt eröffnen sich ganz neue Blickwinkel auf die thüringischen Bachorte.

Nach einem historischen Überblick zu Bachs Stationen in Thüringen stimmt der erste Rundgang den Leser auf die «Urväterheimat» der Familie Bach in Wechmar bei Gotha ein. Die Wurzeln der musikalischen Familie Bach entdeckt der Besucher im Stammhaus der Familie. Das Landhaus Studnitz mit seinem wunderschönen Rokokosaal sowie die Kirche St. Viti mit ihrem imposanten Innenraum laden in Wechmar ebenso zur Besichtigung ein wie die restaurierte Veit-Bach-Mühle.

In Eisenach findet der Besucher vielfältige Zeugnisse aus dem Leben der Familie Bach. Die Georgenkirche, die Taufkirche Bachs, lädt zum Verweilen ein, bevor verschiedene Stationen wie die Alte Lateinschule oder der Alte Friedhof zu Bachs Geburtshaus und dem sehenswerten Bachhaus führen.
Dem dritten Rundgang durch Ohrdruf, wo Bach seine ersten musikalischen Erfahrungen sammelte und einen Teil seiner Schulzeit verbrachte, folgt eine von Bachs ersten wichtigen Lebensstationen: In Arnstadt entdeckt der Besucher so manche Spur im Stadtbild und gelangt unter anderem in die Bachkirche, damals die Neue Kirche, in der Bach – gerade mal 18 Jahre – überzeugte und seine erste Organistenstelle bekam.

Auch in Mühlhausen hat Bach viele Spuren hinterlassen. Zum Besuch lädt die Divi-Blasii-Kirche auf dem Untermarkt ein, hier fand Bach 1707 Anstellung als Organist. Der Weg führt weiter in die Marienkirche, die eine bachsche Kantate als einziges zu Bachs Lebzeiten gedrucktes Werk aufführte. Weimar, die Stadt in der Bach Konzertmeister und Hoforganist war, bietet zahlreiche Möglichkeiten wie die Schlosskirche, die Herderkirche oder das Bachzimmer im Stadtmuseum, um auf Spurensuche zu gehen. Ein unverzichtbarer Führer zu Bachs Leben und Wirken in Thüringen – für jeden Verehrer Johann Sebastian Bachs!
Hartmut Ellrich, Jahrgang 1970, ist ein profunder Kenner von Bachs Lebensweg in Thüringen. Der freiberufliche Historiker hat sich in der Vergangenheit mit zahlreichen Publikationen zur lokalen und regionalen Geschichte Thüringens, darunter der historische Reiseführer «Luther in Thüringen», einen Namen gemacht. Als Journalist schreibt er für überregionale Zeitungen und Fachpresse. In seiner Freizeit engagiert er sich als Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für Gotha und Gotha-Land.

Kürzlich stellte der Autor sein neues Buch im Eisenacher Bachhaus vor. Das Buch ist im Sutton-Verlag erschienen.

ISBN 978-3-86680-856-0 • 14,95 €[D] • 144 S. • 105 teilw. farb. Abb. •Broschur • 12,5 x 22,5 cm • 300 g

Der Autor

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top