Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Bachhaus-Ausstellung: Gestalter-Team ausgezeichnet

Für innovatives Ausstellungsdesign der neuen Dauerausstellung im http://www.bachhaus.de(Bachhaus Eisenach) erhält das Stuttgarter Atelier Brückner einen ADC-Award in Bronze. Dies gab am vergangenen Samstag, 12. April die Fachjury des Art Directors Clubs (ADC) in Berlin bekannt.

«Das Atelier Brückner setzt Maßstäbe in der Kategorie Kommunikation im Raum», sagt Prof. Roland Lambrette, Vorsitzender der Jury. Kommunikation im Raum werde durch zwei Dinge definiert: durch die Erfahrung des Raumes als Hauptmedium und durch die damit einhergehende Vermittlung einer Botschaft, so Lambrette.
Dem Gestalterteam rund um Prof. Uwe R. Brückner sei es gelungen, unter Berücksichtigung der jeweiligen architektonischen Vorgaben, Ausstellungsinhalte in überzeugende, themenadäquate Raumbilder zu übersetzen. Diese «betretbaren Raumbilder» ermöglichten es, auch schwierige, wissenschaftliche Inhalte einem breiten Publikum zugänglich zu machen.
Für die im letzten Jahr neueröffnete ständige Ausstellung im Bachhaus Eisenach entwickelten die Stuttgarter Ausstellungsgestalter einen Parcours, der historischen Altbau mit Neubau verbindet. Sie ließen sich hierbei von Bachs Kompositionsweise inspirieren, die mit Variationen von präzisen, immer wiederkehrenden Grundelementen arbeitet.

Die Stuttgarter Atelier Brückner erhielt in der gleichen Kategorie einen silbernen Award für die Gestaltung der Sonderausstellung „Saurier – Erfolgsmodelle der Evolution“ im Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart.
Gold gab es hier für den Messeauftritt von Mercedes-Benz auf der IAA 2007.

Das Atelier hat gegenwärtig 44 Mitarbeiter und gestaltete u.a. das Gartenbaumuseum in Erfurt, das BMW-Museum München, das Shanghai Automuseum und das Uhrenmuseum in Glashütte.

Mit der Vergabe der ADC-Awards will der Art Directors Club Maßstäbe im Kreativbereich benennen und damit insgesamt die kreative Leistung in Deutschland verbessern. Der Art Directors Club Deutschland wurde 1964 nach US-amerikanischem Vorbild in Düsseldorf gegründet und hat heute seinen Sitz in Berlin. Jährlich vergibt er den ADC-Award in den Bereichen Werbung, Wort, Bild, Design, Editorial, Fotografie, Illustration, Funk, Film, Interaktive Medien und räumliche Inszenierung.

Die diesjährige ADC Jury vergab 21x Gold, 67x Silber und 120x Bronze. Der Grand Prix ging an die Agentur Nordpol+Hamburg für den TV-/Kinospot „Power of Wind“.

Rainer Beichler |

Werbung
Top