Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Leo Schlichter / Bachhaus Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Leo Schlichter / Bachhaus Eisenach

Bachhaus präsentiert Ausstellung in Jerusalem

Am 17. März eröffnete im Jerusalem Theatre die Ausstellung „Brought back by a Jewish boy: Bach’s St Matthew Passion“. Sie begleitet das erste Jerusalemer Bachfest, dass vom 17. bis 21. März begangen wird. Im Mittelpunkt der Ausstellung wie auch des Festivals steht Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion, die unter Dirigent Joshua Rifkin dreimal während des Festivals aufgeführt wird.

Neben acht Originalstimmen aus Mendelssohns legendärer Aufführung des Werks im Jahr 1829 erfreuten sich besonders die für die Ausstellung eigens produzierten Trickfilme in hebräischer Sprache eines großen Interesses. Sie werden ab 29.4. auch in Eisenach zu sehen sein, dann auf deutsch, englisch – und auch hier auf hebräisch.

Eine der häufigsten Fragen an mich war, ob das Bachhaus auch im nächsten Jahr wieder dabei sein wird. Es wäre ein große Ehre, sagte ich darauf. Eine Vitrine werden wir schon einmal hierlassen.

Das Bach-Festival Jerusalem hatte die Neue Bachgesellschaft, die Trägerin des Eisenacher Bachhauses, zu dieser Ausstellung eingeladen. Die Neue Bachgesellschaft ist die Begründerin der Tradition von Bachfesten, die seit 1901 in Deutschland und weltweit begangen werden.

Zum Auf- und Abbau der Ausstellung sowie zur Eröffnung begleitete mich nach Jerusalem unser derzeitiger Freiwilliger im Kulturellen Jahr, Herr Leo Schlichter (20).

Jörg Hansen

© Leo Schlichter / Bachhaus Eisenach

Foto: © Leo Schlichter / Bachhaus Eisenach

© Leo Schlichter / Bachhaus Eisenach

Foto: © Leo Schlichter / Bachhaus Eisenach

© Leo Schlichter / Bachhaus Eisenach

Foto: © Leo Schlichter / Bachhaus Eisenach

© Leo Schlichter / Bachhaus Eisenach

Foto: © Leo Schlichter / Bachhaus Eisenach

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top