Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Agentur

Beschreibung:
Bildquelle: Agentur

Bettina Wegner eröffnet Festival

Am Freitag, 26. Oktober, wird das Sängerkrieg-Festival in Eisenach zum Jubiläumsjahr anlässlich des 800. Geburtstages der Heiligen Elisabeth im Beisein des Schirmherren, der Thüringer Kultusminister Dr. Jens Goebel, eröffnet.
Am Beginn steht das Konzert der Sängerin, die im besten Sinne als Elisabeth-Nachfolgerin bezeichnet werden könnte: Bettina Wegner ist bekannt für ihren engagierten Einsatz für Gerechtigkeit und Menschlichkeit, gegen Gefühlsarmut, Faschismus und Ausländerhass. Ihr Engagement geht über die künstlerische Arbeit hinaus: So hat sie Mahnwachen organisiert, gibt Benefizkonzerte und unterstützt Hilfsprojekte. In Meiningen wurde sie vor einigen Jahren mit dem Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Das Eisenacher Konzert ist eines der letzten der erfolgreichsten und bekanntesten deutschsprachigen Liedermacherin.
Ihr Lied „Kinder“ oder die Veranstaltungsreihen „Eintopp“ und „Kramladen“ sind genau so unvergessen wie Ihre Konzerte mit Joan Baez, Susan Vega und Konstantin Wecker. Nach über 35 Jahren Tourneen und Plattenveröffentlichungen wird sie sich mit einer letzten Tour definitiv vom Beruf verabschieden. «Lieder bleiben» kommentiert Bettina Wegner. Nicht „cool sein“, sondern sich zeigen will sie sich – mit Berliner Charme und mit der Sensibilität, für die ihre Lieder seit Jahren stehen.
Außer den bekannten und neuen Liedern Bettina Wegners sind gemeinsam mit Karsten Troyke geschriebene Lieder, Kabarett-Chansons und Lieder in jiddischer Sprache zu erleben. Jens-Peter Kruse spielt dazu einfühlsam Gitarre.

Das Konzert beginnt 20 Uhr in der Annenkirche. Karten im Vorverkauf gibt es unter anderem in Tourist-Informationen, Schüler und Studenten erhalten ermäßigten Eintritt. Das Kartentelefon: 0180/5055505.
www.saengerkrieg.de

26. Oktober bis 9. November in Eisenach – «Starke Frauen – Starke Lieder»
Das Sängerkrieg-Festival 2007 im Jahr der Heiligen Elisabeth

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top