Eisenach Online

Werbung

«Bewegte Bilder aus Eisenachs Vergangenheit»

Mehr denn je übt das bewegte Bild eine große Faszination auf den Betrachter aus. Besonders spannend wird es dann, wenn diese Bilder etwas mit der eigenen Erinnerung zu tun haben. Auf eine solche Erinnerungstour begibt sich der Eisenacher Geschichtsverein mit seiner nächsten Veranstaltung. Ein breites Spektrum an Filmen und Filmausschnitten wird zu sehen sein – vom ältesten bewegte Bild aus dem Jahr 1927 bis hin zu Impressionen aus dem Jahr 1990.
Die öffentliche Veranstaltung findet am 8. Dezember um 18.30 Uhr in der Aula des Martin-Luther-Gymnasiums statt. Die Mitglieder des Vereins aber auch Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top