Eisenach Online

Werbung

Bilder von Irina Lotz in der Caféoase

Ab dem 4. September 2011 sind in Internetcafe Caféoase Bilder der jungen Malerin Irina Lotz zu sehen. Die 1990 in der Hafenstadt Kherson (Ukraine) geborene Künstlerin kam 1996 nach Deutschland. Nach dem Abitur ging sie 2010 zur Ausbildung nach Frankfurt am Main.

Irina Lotz besuchte regelmäßig die «Ilja Repin Kunstinsel e. V.» in Eisenach. In diesem Atelier unterrichteten Bildhauer Vladimir Beljaev und Künstlerin Elena Belikova sie in Portrait-, Akt- und Landschafts- sowie Stilllebenmalerei.
So wurde die Malerei zu ihrer größten Leidenschaft und Freude. Seit 2007 ist Lotz Mitglied des «Kunstverein Eisenach e.V.» und nahm an mehreren vom Verein organisierten öffentlichen Ausstellungen bzw. Projekten teil.

Die Eisenacher Caféoase ist eine Einrichtung der Diako Diakonie-Verbund gem. GmbH. Das integrative Café in der Goldschmiedenstraße 14 bietet eine barrierefreie Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Behinderungen. Während der Eine im Internetcafe seine erste Beziehung zu einem PC oder dem Internet knüpfen kann, Dokumente schreibt, druckt, im Internet surft oder chattet, können sich Andere gegenüber, in der Caféoase, in angenehmen Ambiente mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen verwöhnen lassen.
Öffnungszeiten:
Mo – Fr von 14.00 bis 21.00 Uhr/ Internet ab 11.00 Uhr
Sa und So jeweils 14.00 bis 21.00 Uhr

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top