Eisenach Online

Werbung

Binseneier-Werkstatt an der Volkshochschule

Die Volkshochschule Eisenach bietet ab 16. Februar um 18 Uhr einen Kurs zum Verzieren von Binseneiern an. Er findet an drei Abenden statt und kostet 15 Euro zuzüglich 1 Euro Materialkosten.

In dieser vorösterlichen Werkstatt können die Kursteilnehmer die ganz spezielle „Isenächer“ Kunsthandwerkstradition erlernen. Seit 1823 spricht man konkret von Eiern, die mit „Binsen und Läppchen von verschiedener Farbe belegt“ sind. Sie gehören zum Frühjahrsbeginn in unsere Stadt wie der Sonntag Lätare und der sich nach diesem Datum richtende Eisenacher Sommergewinn. Die Frühlingssymbole werden mit Stoffteilchen beklebt und mit dem Mark von Binsen verziert. Traditionelle Muster wie Spiralen, Rosetten und Wellen haben ihre spezielle und glücksverheißende Bedeutung, machen sich wunderschön im Osterstrauch und sind liebevolle Geschenke für Ostergäste.
Mitzubringen sind ausgeblasene Eier, Schere und Kleber (Kaltleim). Der Kurs wird von Edda Zachen geleitet.

Das Anmelden für den Kurs (Nr. 16F212101) ist entweder persönlich in der VHS (Schmelzerstraße 19, Eisenach) oder per Fax (03691 / 293230) möglich. Anmeldeformulare gibt es auch im Internet unter www.eisenach.de – Rubrik „Kultur“ – Menüpunkt „Volkshochschule“. Dort gibt es auch weiterführende Informationen zu allen Kursangeboten. Auskünfte sind auch telefonisch unter 03691/29320 erhältlich.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top