Eisenach Online

Werbung

Bittersüßer Sinnesrausch überzeugte

Zum «19. Treff Junges Theater in Thüringen», das vom 20. bis 24. Oktober in der Erfurter Schotte stattfand, war der Jugendclub des Eisenacher Theaters am Markt mit der Produktion «Sinn» eingeladen.
Die Inszenierung erzählt fünf unter die Haut gehende Liebesgeschichten zwischen himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt.
Aus zahlreichen Bewerbungen von Jugendtheatergruppen aus ganz Thüringen wählte eine Jury – bestehend aus Schauspielern, Regisseuren, Theaterpädagogen und Jugendlichen – sieben Ensembles aus, die ihre aktuelle Produktion auf dem Treffen vorstellen durften.
Eine Einladung zum Theatertreffen stellt eine Anerkennung der hohen Qualität der Produktion «Sinn» und insbesondere der künstlerischen Leistung des Theaterjugendclubs und ihres Leiters Marcus Coenen dar.
Die Teilnahme am Treffen dient zugleich dem Erfahrungsaustausch: die geladenen Theatergruppen zeigen einander ihre Produktionen und führen Gespräche dazu. Darüber hinaus gibt es Feedback auch von den Theaterprofis der Jury.
Deren professioneller Blick wirke motivierend und fördernd und zeige zugleich «wo man mit seiner Arbeit steht», erklärt Regisseur Marcus Coenen, der mit dem Jugendensemble bereits zum zweiten Mal nach Erfurt zum Theatertreffen fahren durfte.
In der Laudatio der Jury zu «Sinn» ist zu lesen: «(…) die Darsteller richten sich unmittelbar an das Publikum, geben persönliche Gedanken und Gefühle preis. Hier liegt die größte Stärke der Inszenierung. Die Figuren sind so authentisch, glaubwürdig und liebenswert, dass es leicht fällt, jeder Geschichte zu folgen. Das Spiel der Jugendlichen miteinander ist spannend (…) sie sind dabei frisch und ungehemmt, auch im Umgang mit Materialien. Mutig werden Figuren überzeichnet und Umbaupausen genüsslich singend mit einer Liebesschnulze begleitet. (…) Die Inszenierung nimmt uns mit auf eine Berg- und Talfahrt der Gefühle, stets zwischen Lachen und Weinen erfahren wir auch das Theater selbst als sinnliches Erlebnis.»

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top