Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Briefmarke mit Bachmotiv vorgestellt

Die Briefmarke zum 250. Todestag von Johann Sebastian Bach wurde im Eisenacher Bachhaus von Dr. Barbara Hendricks, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium, vorgestellt. Gleichzeitig wurde auch ein Gedenkmünze zum Wert von 10 DM präsentiert.
Der Entwurf der Marke stammt von Irmgard Hesse (München). Sieben Teilnehmer reichten Entwürfe zum Wettbewerb ein. Bei allen wurden Portraits von Bach sowie Noten verwendet.
«Dieser klare Entwurf ist nicht nur grafisch sehr gut gelungen, sondern zeigt sehr mutig eine ganz neue Art der Darstellung. Die farbige Gestaltung ist fröhlich und poppig – und zeigt den «ewig modernen Bach», erklärte die Politikerin. Die Marke spreche besonders die Jugend an. Vorlage für das Portrait von Bach war ein Bild von Johann Jacob Ihle. Dieses Bild ist im Bachhaus zu sehen.
Oberbürgermeister Gerhard Schneider freute sich über die Marke und das Eisenach der Präsentationsort sei: «Briefmarken sind die Zierde jedes Briefes».
Im Jahr gibt der Bund 60 neue Marken heraus, die Visitenkarte des Staates seien. Bei den Gedenkmünzen sind es gar nur drei Motive.
Im Eisenacher Bachhaus konnte Direktor Dr. Claus Oeffner zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kirche und von Bachwirkungsstätten begrüßen.

Rainer Beichler |

Werbung
Top