Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Buch über Autopionier Gustav Ehrhardt an die Eisenacher Stadtbibliothek gespendet

In der Eisenacher Stadtbibliothek kann jetzt das neue Buch „Gustav Ehrhardt, der Autopionier in Eisenach – Die Geschichte der Wartburg-Motorwagen“ ausgeliehen werden. Der Autor des Buches, Matthias Doht (zugleich Geschäftsführer der Stiftung „Automobile Welt Eisenach“), überreichte vorige Woche gemeinsam mit André Nestler (Verlag „IdeenTeufel“) zwei Exemplare an den Hauptamtlichen Beigeordneten und Kulturdezernenten Ingo Wachtmeister und Bibliotheksleiterin Dr. Annette Brunner.

Das Buch verbindet lokale Geschichte mit deutschlandweiter Geschichte und ist sehr lesenswert, freute sich Ingo Wachtmeister über die Spende, die nun den Bestand der Stadtbibliothek bereichert.

Dies bekräftigte die Bibliotheksleiterin und verwies auf den hohen Stellenwert der regionalkundlichen Literatur in ihren Haus, die oft gerade von Schülern nachgefragt werde.

Das Buch erzählt die Geschichte der Entwicklung des Automobilbaus aus Eisenacher Sicht, erklärte der Autor Matthias Doht. Und es ist ein Buch für alle, die an Technik, regionaler Geschichte, Biografien und Wirtschaftsgeschichte interessiert sind.

Er erzählt die spannende Zeit der Entwicklung Eisenacher Automobile, bietet interessante Einblicke in wegweisende Erfindungen und beschreibt internationale Zusammenhänge des Automobilbaues. Ehrgeiz und Genialität verhalfen Heinrich Ehrhardt vom mittellosen Mechaniker zum Großindustriellen. Er führte mit straffer Hand die Rheinmetall AG in Düsseldorf zu einem der bedeutendsten deutschen Rüstungsunternehmen und verdiente mit seinen 128 eigenen Patenten Millionen. Sein Sohn Gustav Ehrhardt war nach einem langjährigen Amerikaaufenthalt überzeugt vom neuen Verkehrsmittel der Zukunft. Als wahrhaftiger Autopionier prägte er maßgeblich den Beginn der Eisenacher Automobilfertigung.

Das Buch „Gustav Ehrhardt, der Autopionier in Eisenach – Die Geschichte der Wartburg-Motorwagen“ erschien in einer ersten Auflage von 500 Stück und ist auch im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-9813159-7-4). Herausgeber André Nestler bearbeitete dafür umfangreiches historisches Bildmaterial.

Foto: Stadt Eisenach – v.l.: I. Wachtmeister, A. Brunner, M. Doht und A. Nestler; Buchtitel – André Nestler.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top