Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: privat

Beschreibung:
Bildquelle: privat

Burgen und Rittern, Prinzessinnen und Drachen

Auf dem Beschäftigungsplan des Evangelischen Kindergartens Neuenhof steht das Thema Mittelalter. Schon seit Anfang Januar hören die Kinder von Burgen und Rittern, Prinzessinnen und Drachen. Da passte es gut, dass am Dienstag Vormittag Landtagsabgeordneter Christian Köckert sein Versprechen aus dem bundesweiten Vorlesetag einlöste und den Neuenhöfer Kindergartenkindern eine Geschichte vorlas.

Voller Spannung lauschten die 3- bis fünfjährigen der Geschichte vom «Armen Ritter», der so arm war, dass er sich von Rüben ernähren musste.

Noch nicht einmal eine ordentliche Rüstung hatte er, geschweige denn ein Schwert, sondern nur eine rostige Lanze. Und nun bedrohte der furchtbare Drache Feuerschnief das Land. Weil die Bauern Sorge um ihr Land hatten, wenn der Drache dies verwüstet, verhalfen sie «armer Ritter» zu einer drachensicheren Ausrüstung. Natürlich besiegte der Ritter den Drachen – und wie immer bekommt er die schöne Prinzessin zur Frau. Ende gut – alles gut ?
Wenn nicht diese Prinzessin ein Problem hätte.
Die Blütenprinzessin! Wunderschön anzusehen, aber ach, nicht nur Rosenblüten und Blätter wachsen ihr aus Armen, Fingern und Ohren und dem ganzen Leib – nein, leider auch stachelig spitze Dornen. Und jeder Mann, der sie umarmte, würde, von diesen Dornen durchbohrt, ums Leben kommen.
Aber «armer Ritter» weiß sich zu helfen. Wenn auch auf uncharmante Art.
Und so erfuhren die Kinder aus Peter Hacks wunderbarem Märchen, wie es dem Ritter gelang, die wahre Schönheit seiner Prinzessin zum Vorschein kommen zu lassen und nebenbei den edlen Rittern Gurlewanz und Firlefanz eins «auf die Löffel zu geben».

Natürlich hatte der Vorleser noch ein paar kleine Überraschungen im Gepäck.
Das gewünschte Buch vom «geheimnisvollen Ritter Namenlos» von Cornelia Funke gehört nun zur Kindergarten-Bibliothek.

Ganz zum Schluss begaben sich die Kinder dann in den Bastelraum. Angeregt durch eine Idee der Museologin Angela Senf betätigten sie sich unter Assistenz von Kindergartenleiterin Susanne Schumann und dem Abgeordneten Christian Köckert als «Goldschmiede».
Aus Briefklammern und Schmucksteinchen entstand mit Hilfe von Zange und Heißklebepistole für jedes Kind ein «Brilliantring».
«Das können wir gut für unser Ritterfest in der nächsten Woche verwenden», freute sich die Kindergartenchefin.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top