Eisenach Online

Werbung

Camerata Musica Limburg gibt Debüt im Festsaal des Palas

Die von Deutschlandradio Kultur und der Wartburgstiftung veranstalteten Wartburgkonzerte gehören zu den ältesten Radio-Konzertreihen der Welt. Bereits das erste Konzert vom Juni 1958 zeigte das Anliegen: Die Wartburg bei Eisenach, mitten im Herzen Deutschlands gelegen, sollte ein musikalisches Zeichen für die Verständigung zwischen Ost und West sein.

Diesem Anspruch wird auch der 54. Jahrgang der Reihe gerecht, die am 14. Mai 2011 eröffnet wird. Erstmals auf der Wartburg zu Gast ist das Männervokalensemble Camerata Musica Limburg mit dem Tenor Marcus Ullmann und Andres Frese am Klavier. Das Konzert findet um 19.30 Uhr im Festsaal des Palas statt.

Auf dem Programm stehen Lieder von Ralph Vaughan Williams, Robert Sund (UA), Hugo Alfvén, Anton Bruckner, Franz Schubert und Friedrich Silcher.

Die 20 Sänger unter der Leitung ihres Dirigenten Jan Schumacher führen die Tradition der Limburger Domsingknaben fort. «Es gibt unzählige Männerchöre in Deutschland, aber es gab bisher keinen, der so professionell singt wie die >Camerata Musika

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top